Anwendung - Metasys - M4-SNE10500-0 - M4-SNE10501-0 - M4-SNE11000-0 - M4-SNE11001-0 - M4-SNE110L0-0 - M4-SNE110L1-0 - M4-SNE22000-0 - M4-SNE22001-0 - Supervisory Device - Network Engine - 12.0

SNE-Installationsanleitung

Brand
Metasys
Product name
Network Engine
Document type
Installation Guide
Part number
24-10143-01647
Document revision
E
Version
12.0
Revision date
2022-12-14
Language
Deutsch

Bei Metasys Automationsstationen der Serie SNE handelt es sich um Ethernet-basierte Automationsstationen zur Anbindung von vernetzten Gebäudeautomationssystemen an IP-Netzwerke. Diese Geräte dienen zur Überwachung und Regelung von vernetzten Gebäudeautomationssystemen auf Feldebene, einschließlich HLK-, Beleuchtungs-, Sicherheits- und Brandmeldesystemen. Mit Version 11.0 ist die SNE mit FIPS 140-2 Level 1 konform, einem Cybersicherheitsstandard der US-Regierung zur Genehmigung kryptografischer Module/Verschlüsselungsalgorithmen. Dieses Dokument beschreibt die Installation der SNE. Abbildung 1 zeigt die Automationsstation SNE22001.

Abbildung 1. SNE (M4-SNE22001 dargestellt)

Die SNE bietet verschiedene Integrationsoptionen. In Ethernet-Netzwerke können die folgenden Systeme integriert werden:

  • BACnet/IP-Geräte von Johnson Controls und Drittanbietern
    • Simplex® Brandmeldesystem (FACU)
    • Molex® Beleuchtungssteuerung
    • Cree® SmartCast® Beleuchtungssteuerung
  • Tyco® C•CURE® 9000 oder victor® Videomanagement
  • Modbus TCP/IP
  • KNX IP
  • OPC UA (Unified Architecture)

Feldbus-Integrationen bieten die folgenden Optionen:

  • BACnet MS/TP
  • N2Open-Bus
  • LonWorks® mit USB-Adapter
  • Modbus Remote Terminal Unit (RTU) mit USB-Adapter
  • M-Bus
  • Zettler® Brandmeldezentrale

Eine Zusammenfassung aller für die SNE verfügbaren Integrationen finden Sie in Hinweise und Richtlinien zur Verdrahtung.