Taste Recovery - Metasys - M4-SNE1050x-0 - M4-SNE1100x-0 - M4-SNE110Lx-0 - M4-SNE2200x-0 - Supervisory Device - Network Engine - 11.0

SNE-Installationsanleitung

Brand
Metasys
Product name
Network Engine
Document type
Installation Guide
Part number
24-10143-01647
Document revision
B
Version
11.0
Revision date
2021-05-19
Language
Deutsch

Die SNE ist mit einer vertieften Taste Recovery ausgestattet, die sich direkt über der LED FAULT befindet. Verwenden Sie die Taste Recovery, um das Gerät wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen. Drücken Sie mit einer aufgebogenen Büroklammer oder einem kleinen Schraubendreher kurz die Taste Recovery, um die SNE in den Wiederherstellungsmodus zu schalten. Verwenden Sie die Wiederherstellung in folgenden Fällen:

  • das derzeitige Passwort ist unbekannt
  • das Gerät startet ständig neu
  • das Gerät reagiert nicht oder ist eingefroren
  • ein Code-Download vom SCT oder SCT Pro in das Gerät ist fehlgeschlagen
Wichtig: Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie die Wiederherstellung durchführen sollten, wenden Sie sich an den technischen Support von Johnson Controls.

Beim Drücken der Taste Recovery hängt die ausgeführte Aktion davon ab, ob Sie die Taste zum ersten oder zu einem weiteren Mal gedrückt haben. Die folgenden Aktionen werden ausgeführt:

  • Erster Tastendruck (gerade Zahl): Die SNE wird zurückgesetzt und die werkseitigen Standardeinstellungen auf der aktiven Partition werden wiederhergestellt.

  • Zweiter Tastendruck (gerade Zahl): Die SNE wird zurückgesetzt und die gegenteilige Position wird zur aktiven Partition mit werkseitigen Standardeinstellungen. Alle bereitgestellten Konfigurationsdateien gehen verloren. Wenn die SNE nie mit einem Image einer anderen Version als der werkseitig ausgelieferten ausgestattet wurde, weisen beide Partitionen (aktive und inaktive) jetzt dieselbe Version auf. Wenn die SNE vor Ort mit einem Image einer anderen Version als der werkseitig ausgelieferten ausgestattet wurde, weisen die aktive und die inaktive Partition unterschiedliche Versionen auf. In diesem Fall müssen Sie selbst prüfen, ob die aktive Partition der SNE die richtige Version aufweist. Ist dies nicht der Fall müssen Sie die SNE mit dem richtigen Code vom SCT herunterladen.

Dieser Vorgang wird bei der nächsten Betätigung der Taste Recovery erneut ausgeführt. Ausnahme: Bei jedem SCT-Code-Download wird die Taste Recovery auf die Standardeinstellung zurückgesetzt.

Die Unterschiede zwischen den beiden Zuständen werden im Abschnitt Beispiel für Partitionen im SNE Installation Guide (Part Number 24-10143-01647) näher erläutert.

Hinweise:

  • Um zu bestimmen, welche Partition derzeit aktiv ist, öffnen Sie die Bedienoberfläche des Metasys Liegenschaftsportals im Expertenmodus und suchen im Navigationsbaum Alle Objekte bei der SNE auf der Registerkarte Experte das Objekt Update. Das Attribut Aktive Systempartition wird in der Lupenansicht des Update-Objekts als A (Partition 0) oder B (Partition 1) angezeigt. Weitere Informationen zum Aktivieren des Expertenmodus finden Sie unter Enabling Expert mode im SNE Commissioning Guide (LIT-12013352).
  • Warten Sie nach dem Drücken der Taste Recovery, bis die SNE neu gestartet wurde, bevor Sie die Taste erneut drücken. Wenn Sie die Taste zweimal schnell hintereinander drücken, wird nur ein Tastendruck registriert.
  • Die Firmware-Version in der inaktiven Partition kann älter sein als die Version in der aktiven Partition und sie verfügt u. U. nicht über bestimmte Sicherheitsfunktionen, die in der neuen, aktiven Partition vorhanden sind.
  • Wenn die Systempartition, zu der Sie wechseln, beschädigt ist, wechselt der Betriebssystem-Loader nicht zur defekten Partition, sondern die derzeit aktive Partition bleibt aktiv .