Einheitliches Seitenlayout - Metasys - LIT-12013762 - M4-CGE09090-0H - M4-CGM09090-0H - M4-DLK0350-0 - M4-SNC16121-04H - M4-SNC16121-0H - M4-SNC16122-04H - M4-SNC16122-0H - M4-SNC25151-04H - M4-SNC25151-0H - M4-SNC25152-04H - M4-SNC25152-0H - Field Device - Local Controller Display - 12.0

Lokales Regler-Display – Benutzerhandbuch

Brand
Metasys
Product name
Local Controller Display
Document type
User Guide
Document number
LIT-12013762
Document revision
Version
12.0
Revision date
2023-01-26
Language
Deutsch

Die Anzeigebildschirme der Menüs Home, Alarme, Vorgaben und Equipmentdaten haben ein einheitliches Layout. Die übereinstimmenden Bereiche der Bildschirme sind in nachstehender Abbildung aufgeführt. Jedes Menü enthält eine Liste mit Datenpunkten mit dem Namen des Datenpunkts, dem aktuellen Wert, der Einheit und dem Status. Außerdem wird unten links die Gesamtzahl der Datenpunkte und unten rechts die Anzahl der Alarme angezeigt.

Abbildung 1. Datenpunktbildschirm
Tabelle 1. Datenpunktbildschirm – Details
Legende Detail Beschreibung
1 Überschrift Name der Anwendung oder Name der Seite.
2 Datenpunkt-Kachel Die Datenpunkt-Kachel enthält den Namen oder die Beschreibung des Datenpunkts, ein Favoriten-Symbol, den Status, das Statussymbol, den Datenpunktwert und die Einheiten. Weitere Informationen zu den Statussymbolen finden Sie unter Tabelle 2. Wenn Sie eine Kachel auswählen, wird ein Rahmen darum angezeigt. Der Status einer Kachel ist farbkodiert. Dies zeigt an, ob es Vorgaben für einen Datenpunkt gibt, ob er außer Betrieb, offline, in einem Warnzustand oder Alarmzustand ist.
3 Favoriten Ein Favoriten-Symbol oben rechts in der Kachel zeigt an, ob der Datenpunkt als Favorit auf der Startseite/Home-Seite angezeigt wird.
4 Alarmanzeige

Das Symbol Alarmanzeige zeigt die Gesamtzahl der Alarme sowie die Gesamtzahl der neuen Alarme in Klammern an. Sind alle neuen Alarme bereits als gelesen markiert, zeigt das Symbol Alarmanzeige nur die Gesamtzahl aller Alarme.

5 Anzahl Datenpunkte Die erste Ziffer steht für den Datenpunkt oder die Kachel, den bzw. die Sie gewählt haben. Die zweite Ziffer steht für die Gesamtzahl von Datenpunkten oder Kacheln auf dieser Seite.

Wenn Sie auf einem dieser Bildschirme einen Datenpunkt auswählen und auf OK drücken, gelangen Sie zum Bildschirm Datenpunktdetails. Auf diesem Bildschirm werden Informationen wie Aktueller Wert, Bereich, Status, Zuverlässigkeit, Alarmzustand, Priorität, SAB-MAC-Adresse, Vorgabe-Ablaufzeit, Gerätetyp, Offset und aktuelle Befehlspriorität angezeigt. Welche Informationen angezeigt werden, hängt von der Art des Datenpunkts ab. Im Bildschirm Datenpunktdetails können Sie auch den aktuellen Wert auswählen und auf OK drücken, um einen Befehl auszulösen, sofern das für den jeweiligen Datenpunkt möglich ist. Weitere Informationen finden Sie unter Befehle an Datenpunkten ausgeben.

Tabelle 2. Statussymbole der Datenpunkt-Kacheln
Symbol Name Statusfarbe Beschreibung
Alarme Rot Datenpunkt befindet sich im Alarmzustand, nachdem ein in der Bedienoberfläche eingestellter Grenzwert überschritten wurde.
Anmerkung: Je nach dem Gerätetyp, der an das Display angeschlossen ist, wird das Symbol Alarm im Zusammenhang mit Alarmen, Intrinsic Alarming (BACnet, objekteigenes Melden) oder JCI-Funktionserweiterungen des Typs Melden angezeigt, die das Gerät unterstützt. Wenn ein Gerät wie das CGM09090 nur Intrinsic Alarming (BACnet) unterstützt, werden auf dem Display nur Datenpunkte im Alarmzustand angezeigt, die für Intrinsic Alarming konfiguriert sind.
Warnungen – Störung Gelb Datenpunkt befindet sich im Warnzustand, nachdem ein in der Bedienoberfläche eingestellter Grenzwert überschritten wurde.
Anmerkung: Das Symbol für Warnungen – Störung gilt nur für JCI-Funktionserweiterungen des Typs Melden für die Automationsstation SNC.
Offline Grau Datenpunkt ist offline oder unzuverlässig.
Außer Betrieb Orange Datenpunkt befindet sich im Zustand Außer Betrieb.
Vorgeben Orange Datenpunkt befindet sich im Zustand Vorgegeben.
Temporäre Vorgabe Orange Datenpunkt befindet sich vorübergehend im Zustand Vorgegeben.