Anforderungen an die Hardwarekonfiguration - Metasys - LIT-12011832 - Allgemeine Systeminformationen - Metasys System - 13.0

Konfigurationshandbuch für das Metasys System

Brand
Metasys
Product name
Metasys System
Document type
Configuration Guide
Document number
LIT-12011832
Version
13.0
Revision date
2024-03-21
Product status
Active
Language
Deutsch

Angesichts unserer Erfahrungen und Tests für Client- und Serverplattformen können wir eine minimal notwendige Hardwarekonfiguration vorschlagen. Es handelt sich nur um Vorschläge und bedeutet nicht, dass ältere oder langsamere Rechner nicht einsatzfähig sind.

Systeme mit weniger Arbeitsspeicher, kleineren Festplatten oder allgemein langsamere Systeme können den Grundbetrieb unter Umständen ermöglichen. Sofern diese Systeme kein Multitasking unter Gebrauch von Hardware- oder Netzwerkressourcen betreiben müssen, können sie einsatzfähig sein. Für die ordnungsgemäße Ausführung speicherintensiver Anwendungen muss eventuell Arbeitsspeicher nachgerüstet werden. Beispiele für optionale oder erweiterte Funktionen des Metasys Systems sind Navigationsfunktionen und Unterstützung für komplexe Grafiken, Betrieb mit der Höchstzahl an Benutzern, komplexe und erweiterte Abfragen mit der Metasys Export Utility, Unterstützung umfangreicher Netzwerkintegrationen sowie eine Vielzahl gleichzeitig offener Fenster.

Hinsichtlich der Rechnerhardware sind die folgenden wichtigen Faktoren zu beachten:

  • Die allgemeine Systemleistung ist in hohem Maß abhängig von der Gesamtmenge des im Computer verfügbaren Arbeitsspeichers. Bei Leistungsproblemen mit einem Metasys Server oder einer NAE85/LCS85 erhöhen Sie die Gesamtmenge des Arbeitsspeichers.
  • Mehr Leistung versprechen auch Festplatten des Typs SATA (Serial AT Attachment) gegenüber denen des Typs SAS (Serial Attached SCSI).
  • Aktivieren Sie den Schreibcache des Festplatten-Controllers.
  • Dell und HP sind bevorzugte Computerhersteller. Ihre Rechner entsprechen den in diesem Dokument aufgeführten Hardwareempfehlungen.
  • Aktivieren Sie den Energiesparmodus des Metasys Servers oder der NAE85/LCS85 nicht. Anderenfalls werden Laufwerke und Netzwerkkarten automatisch ausgeschaltet, was den ordnungsgemäßen Betrieb des Metasys Systems beeinträchtigt.
  • Beschaffen Sie sich für das Windows-Betriebssystem unbedingt Client-Zugriffslizenzen (CALs) für alle Benutzer und Geräte in Ihrem System. Weitere Informationen zu CALs siehe Network and IT Guidance Technical Bulletin (LIT-12011279).