SCT (System Configuration Tool) - Metasys - LIT-12011832 - Allgemeine Systeminformationen - Metasys System - 13.0

Konfigurationshandbuch für das Metasys System

Brand
Metasys
Product name
Metasys System
Document type
Configuration Guide
Document number
LIT-12011832
Version
13.0
Revision date
2024-03-21
Product status
Active
Language
Deutsch

Das Tool für die Systemkonfiguration (SCT) unterstützt die Konfiguration, Installation und Inbetriebnahme Ihres Gebäudeautomationssystems. Die SCT-Anwendung ermöglicht die schnelle Offline-Erstellung und Konfiguration der Metasys Bedienoberfläche für die gesamte Liegenschaft, einschließlich der Benennung von Datenpunkten; Integration von N1-, N2-, BACnet®- und LonWorks®-Netzwerken; Integration von Modbus-, M-Bus- und KNX-Protokollen von Fremdanbietern; Integration von lokalen und entfernten BACnet MS/TP-Geräten; Definition von benutzerdefinierten Übersichten und Benutzeransichten; Erstellung einer benutzerdefinierten Regellogik mit einer grafischen Benutzeroberfläche und die Integration von Gebäudesystemen wie z. B. C•CURE-victor, Brandmeldezentralen von Simplex® und Zettler®, angeschlossene Beleuchtungssysteme von bevorzugten Anbietern und OPC UA. Das SCT bietet produktive Funktionen, einschließlich der Migration von Automationsstationen und der Massenerstellung von Equipment, Bereichen und deren Versorgungsbeziehungen.

Mit Version 5.2 und höher können Sie das SCT oder Konfigurationsprogramm SCT Pro (System Configuration Tool Pro) zur Verwaltung von Liegenschaften mit Geräten unterschiedlicher Versionen verwenden, zu denen SNE, SNC, NAE (Network Automation Engine), NCD (Network Control Engine), NIE (Network Integration Engine), ADS/ADX (Anwendungs- und Datenserver/Erweiterter Anwendungs- und Datenserver), OAS (Open Application Server) und die Metasys Bedienoberfläche gehören. Um die Archivdatenbasis auf dem neuesten Stand zu halten, können Sie regelmäßige Uploads von den Geräten der Liegenschaft einplanen.

SCT wird mit nur einem Klick einfach installiert. Der SCT-Installer installiert die benötigten Softwarevoraussetzungen wie z. B. die Internetinformationsdienste (IIS) und Microsoft® .NET Framework 4.7.2. Wenn SQL Server® ist vorhanden, der SCT Installer installiert SQL Server Express Software.

Die SCT-Installation beinhaltet zusätzliche Anwendungen. Mit der JCT-Software können Sie Grafiken der Metasys Bedienoberfläche und die Anzeige von Daten ohne Live-Verbindung zu Geräten konfigurieren. Zur Verwaltung der Lizenzen für Software und Funktionen von Johnson Controls können Sie den Software Manager verwenden. Sie können zum Beispiel Lizenzen für die SCT-Software und Feldregler-Pakete anwenden oder entfernen.

Verpflichtung zur IT-Sicherheit

Metasys verwendet sicheres HTTP mit Transport Layer Security (TLS) 1.3 zwischen dem SCT-Computer, allen Metasys Servern und den Automationsstationen, die per Upgrade auf Metasys Version 9.0 und höher aktualisiert wurden. Die verschlüsselte HTTPS-Kommunikation gilt für Metasys Server, die Metasys Bedienoberfläche, Automationsstationen und SCT. Dadurch wird sichergestellt, dass unbefugte Benutzer und Computerhacker den Inhalt der Kommunikation, die zwischen Equipment des Metasys Systems stattfindet, nicht einsehen können. Selbstsignierte Zertifikate sind standardmäßig auf unterstützten Produkten installiert und es gibt die Möglichkeit vertrauenswürdige Zertifikate zu erzeugen, die von einer internen IT-Abteilung oder einer Zertifizierungsstelle konfiguriert werden. Zur Anzeige der aktiven Sicherheitsstufe (Vertrauenswürdig, Selbstsigniert oder Nicht vertrauenswürdig) werden auf den Bildschirmen für die SCT-Anmeldung und die SCT-Bedienoberfläche drei kleine Sicherheitsschildsymbole eingeblendet.

Johnson Controls verbessert die Sicherheit von Metasys kontinuierlich durch die Bereitstellung signierter Ressourcendateien und die Verbindung der Automationsstationen mit dem Liegenschaftsleiter, um auf diese Weise eine verschlüsselte Kommunikation zu gewährleisten.

Die folgende Tabelle zeigt die jüngere Geschichte der Versionen von SCT, Metasys Server und NAE Update Tool in einer Übersicht:

Tabelle 1. Versionen von SCT, Metasys Server und NAE Update Tool

Versionsdatum

SCT

NAE Update Tool

Metasys Server

Oktober 2015

Version 7.0

Version 7.0

Version 7.0

September 2016

Version 11.0

Version 11.0

Version 8.0

Februar 2017

Version 11.1

Version 11.1

Version 8.1

August 2017

Version 12.0

Version 12.0

Version 9.0

Dezember 2018

Version 13.0

Version 13.0

Version 10.0

Oktober 2019

Version 13.2

Version 13.2

Version 10.1

Oktober 2020

Version 14.0 1

Das NAE Update Tool ist weiterhin eine Komponente der SCT-Installation. Es empfiehlt sich jedoch, SCT Pro anstelle des NAE Update Tools einzusetzen.

Version 11.0

November 2020

Version 14.1

Version 11.0

Mai 2021

Version 13.3 und 14.2

Version 11.0

Mai 2022

Version 15.0

Version 12.0

September 2023

Version 16.0

Version 13.0

Eine Liste der aktualisierten Funktionen und Vorteile der neuesten SCT-Version finden Sie in System Configuration Tool Catalog Page (LIT-1900198) .

1 SCT 14.0 wurde abgekündigt, als SCT 14.1 Veröffentlicht wurde.