Hardware-Beschränkungen von Automationsstationen - Metasys - LIT-12011832 - Allgemeine Systeminformationen - Metasys System - 13.0

Konfigurationshandbuch für das Metasys System

Brand
Metasys
Product name
Metasys System
Document type
Configuration Guide
Document number
LIT-12011832
Version
13.0
Revision date
2024-03-21
Product status
Active
Language
Deutsch

Die folgende Tabelle beschreibt Beschränkungen von Automationsstationen des Metasys Systems.

Details zu Automationsstationen der Serie SNE siehe Automationsstationen der Serie SNE. Details zu Automationsstationen der Serie SNC siehe Automationsstationen der Serie SNC.

Tabelle 1. Hardware-Beschränkungen von Automationsstationen

Maximal zulässig

NCE25

NAE35

NAE45

NAE45-Lite

NAE55

NAE85

OAS

Lokale Feldbusse (FB) 1 1 1 1 2 0 0
Remote-Feldbusse (RFB) 0 3 4 0 6 oder 7 16 16
Feldbusse gesamt (lokale und Remote-Feldbusse) 1 (1 FB + 0 RFB) 4 (1 FB + 3 RFB ) 5 (1 FB + 4 RFB) 1 (1 FB + 0 RFB) 8 (2 FB + 6 RFB oder 1 FB + 7 RFB) Nur 16 RFB Nur 16 RFB
BACnet MS/TP-Geräte am FC-Bus 1
Anmerkung: N2-Geräte unterliegen denselben Regeln wie BACnet MS/TP-Geräte, allerdings variiert die Leistung je nach Reglerkombination (N2Open/Sys91/VMA).
Wenn alle Geräte zur Metasys Familie gehören, z. B. Geräte der Serien CGM, CVM, FAC, FEC, VMA, IOM und TEC3600, ist die Anzahl der Geräte pro Bus wie folgt beschränkt:
32 50 100 100 100 -- --
Die Anzahl der Geräte pro Bus, wenn es sich bei einem Gerät um eine Nicht-Metasys Automationsstation handelt, wie z. B. ein TEC2000 oder ein Fremdgerät:
32 50 64 64 64 -- --
Remote-MS/TP-Geräte am Remote-Feldbus 2 -- 16 oder 32 16 oder 32 -- 16 oder 32 16 oder 32 16 oder 32
Zugeordnete N2-Punkte pro Bus 3 2.500 2.500 2.500 -- 2.500 -- --
LonWorks kompatible Geräte 4 32 64 127 -- 255 -- --
Anmerkung: Die Integration von LonWorks wird nur von den Modellen NAE35, NAE45 und NCE25 mit Metasys Version 9.0 oder früher unterstützt. Patch-Updates ab Version 9.0.7 werden für diese LonWorks kompatiblen Modelle nicht unterstützt; sie müssen auf Version 9.0 verbleiben. Für das Modell NAE55 mit Version 10.0, 10.1, 11.0 und 12.0 wird die Integration LonWorks jedoch unterstützt.
Netzwerkvariablen für LonWorks 1.500 1.500 1.500 -- 2.000 -- --
BACnet/IP-Geräte von Johnson Controls und von Fremdherstellern 50 5 , 6 , 7 505 , 6 , 7 505 , 6 , 7 505 , 6 , 7 2005 , 6

1.000

Anmerkung: Vor Version 11.0 unterstützte das Modell NAE85 200 Geräte.

200

Objekte 2.500 2.500 2.500 2.500 5.000 10.000 (Standard) 25.000 (Upgrade) 20.000
Zeit mit Reservebatterie 1,024 Sekunden -- --
1 Maximal 3 Bus-Segmente pro FC-Bus. Maximal 50 Geräte pro Bus-Segment. Bus-Segmente an einem FC-Bus sind (nur) mit Repeatern verbunden. An einen FC-Bus können bis zu zwei hintereinandergeschaltete Repeater angeschlossen werden (für den Anschluss von drei Bus-Segmenten).
2 Die maximale Anzahl an Geräten beträgt 32, wenn der Bus alle Johnson Controls Geräte enthält, 16, wenn der Bus ein oder mehrere Geräte von Nicht-Johnson Controls enthält.
3 Die Leistung variiert je nach Punktkombination (N2 Open/Sys91/VMA). Für eine optimale Leistung werden max. 1.000 Punkte empfohlen.
4 Einzelnes Subnetznetzwerk unterstützt keine Router; unterstützt physische Repeater
5 Abhängig von der Anzahl der Objekte, die jedes BACnet-Gerät unterstützt.
6 Johnson Controls IP-Regler funktionieren nur mit NAE (und Liegenschaftsleitern) ab Version 9.0.
7 Einige Standorte erfordern eventuell eine manuelle Zuordnung basierend auf der Systemarchitektur. Zudem erfordern sie unter Umständen Systemanpassungen wie Anpassungen an der BACnet-Kommunikation oder das Deaktivieren der Firewall.