Automationsstationen - Metasys - LIT-12011832 - Allgemeine Systeminformationen - Metasys System - 13.0

Konfigurationshandbuch für das Metasys System

Brand
Metasys
Product name
Metasys System
Document type
Configuration Guide
Document number
LIT-12011832
Version
13.0
Revision date
2024-03-21
Product status
Active
Language
Deutsch

Automationsstationen spielen eine Schlüsselrolle in der Metasys Systemarchitektur. Diese Automationsstationen bieten Netzwerkmanagement und systemweite Regelungskoordination über ein oder mehrere Netzwerke bestehend aus Anlagenreglern, einschließlich der folgenden Metasys Anlagenregler:

  • BACnet MS/TP Anlagenregler CGM (General Purpose Application Controller)
  • Ethernet Anlagenregler CGE (General Purpose Application Ethernet Controller)
  • BACnet MS/TP Regler CVM (VAV Box Controller)
  • Ethernet Regler CVE (VAV Box Controller)
  • Anlagenregler FEC (Field Equipment Controller) und FAC (Advanced Application Field Equipment Controller)
  • Regler VMA (Variable Air Volume Modular Assembly)
  • Einzelraumregler TEC (Terminal Equipment Controller)
  • Anlagenregler der Serie LN
  • Metasys Altregler wie z. B. Regler des Typs UNT (Unitary), VMA (VMA14xx) und DX-9100
  • Anlagenregler von Fremdherstellern

Die Automationsstationen können zur Skalierung großer Projekte auch miteinander und für zusätzliche Funktionalität und zur Vereinheitlichung von Liegenschaften mit einem ADS, ADX oder OAS vernetzt werden.

Automationsstationen bieten Zeitprogrammfunktionen für Gebäude, Alarm- und Ereignismanagement, Energiemanagement, Datenaustausch, Speicherung und Verwaltung historischer Daten sowie benutzerdefinierte Regellogiken. Automationsstationen verfügen über eine eingebettete Bedienoberfläche. Für die Systemnavigation und den Betrieb verwenden Sie Webbrowser-Verbindungen, um auf die Bedienoberfläche zuzugreifen. Die Automationsstationen sind mit Passwortschutz, Zugriffskontrolle über Berechtigungen und Best Practices zur IT-Sicherheit vor unbefugtem Zugriff geschützt.

Automationsstationen bieten nicht nur eine umfassende Überwachung und Regelung von Equipment, sondern je nach Serie, Modell und Softwareversion auch spezielle Funktionen, um eine Vielzahl von Anwendungsanforderungen zu erfüllen. Die Automationsstationen lassen sich in drei Typen unterteilen:

Automationsstationen mit geringer Kapazität

  • Automationsstationen: NAE35 und NAE45
    Anmerkung: Die NAE35 und die NAE45 sind nicht mit einer Firmware größer als Version 9.0. x kompatibel.
  • Automationsstationen der Serie SNE (SNE): SNE1050x und SNE1100x
    Anmerkung: Das Modell SNE1050x löst das Modell NAE35 ab und das Modell SNE1100x folgt auf das Modell NAE45.
  • Automationsstationen: NCE25
    Anmerkung: Das NCE25 ist nicht mit einer Firmware größer als Version 9.0. x kompatibel.
  • Automationsstationen der Serie SNC: SNC2515x-0, SNC2515x-0H, SNC2515x-04, SNC2515x-04H, SNC1612x-0, SNC1612x-0H, SNC1612x-04 und SNC1612x-04 H
    Anmerkung: Die Modelle der Serie SNC lösen die Automationsstationen der Serie NCE25 ab.

Automationsstationen mit großer Kapazität

  • Automationsstation Automationsstation: NAE55
    Anmerkung: Die NAE55 kann keine Firmware mehr als Version 12. x ausführen.
  • Automationsstationen der Serie SNE (SNE): SNE2200x
    Anmerkung: Das Modell SNE2200x löst die Automationsstationen der Serie NAE55 ab.

Nur-Software-Automationsstationen

  • Automationsstationen der Serie NAE85
  • LonWorks® -Kontrollserver: LCS85