Technische Daten des SCT - Metasys - LIT-1900198 - Software Application - System Configuration Tool - 15.0

Katalogseite für SCT (System Configuration Tool)

Brand
Metasys
Product name
System Configuration Tool
Document type
Catalog Page
Document number
LIT-1900198
Version
15.0
Revision date
2023-02-21
Language
Deutsch
Ausführliche Informationen finden Sie in den folgenden Dokumenten entsprechend Ihrem Betriebssystem:
Tabelle 1. SCT-Integrationen
Betriebssystem Integrationen
Metasys

Für den Fall, dass SCT auf demselben Computer wie die ADS/ADX-Software installiert sein soll, finden Sie die Spezifikationen in Application and Data Server (ADS) and Extended Application and Data Server (ADX) Product Bulletin (LIT-1201525).

Facility Explorer Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Dokumentation F4-SNC Commissioning Guide (LIT-12013549).
Hinweise:
  • Weitere Informationen zu spezifischen Einstellungen des Betriebssystems von Microsoft Windows, die für Ihre Metasys Systemkonfiguration benötigt werden, finden Sie in Network and IT Guidance Technical Bulletin (LIT-12011279).
  • Informationen zur Lizenzierung von Microsoft SQL Server finden Sie in der Dokumentation Microsoft SQL Server Licensing Guide für Ihre Version von Microsoft SQL Server.
Tabelle 2. SCT-Systemvoraussetzungen
Technische Daten Beschreibung

Bestellzeichen

TL-SCT-0

TL-SCT-P

Full-Server-Plattform

Intel® Core™ i7-8700-Prozessor (6 Kerne, 3,20 GHz)

Mindestens 20 GB freier Festplattenspeicher verfügbar. Verwenden Sie ein Solid State Drive (SSD), um die Leistung im Vergleich zu anderen Festplattentypen deutlich zu verbessern.

8 bis 16 GB, 2666 MT/s, Dual-Rank-DDR UDIMM

Desktop-Computer-Plattform

Intel® Core™ i7-8700-Prozessor (6 Kerne, 3,20 GHz)

Mindestens 20 GB freier Festplattenspeicher verfügbar. Verwenden Sie ein Solid State Drive (SSD), um die Leistung im Vergleich zu anderen Festplattentypen deutlich zu verbessern.

16 GB RAM (mindestens 4 GB RAM)

Unterstützte Betriebssysteme und Datenbanksoftware für die vollständige Serverplattform

Anmerkung: Wenn Sie das SCT auf einem eigenständigen Server installieren anstatt auf einem Metasys oder Facility Explorer Server, können Sie auch die Express-Versionen von Microsoft SQL Server verwenden. (Dazu müssen Sie SQL Express manuell installieren, bevor Sie SCT installieren.)

Windows® Server® 2019 (Version 1809 oder höher) (64 Bit)

Unterstützt Microsoft SQL Server® 2019 Express mit CU14 (64 Bit), SQL Server® 2017 Express mit CU27 (64 Bit) oder SQL Server® 2016 Express mit SP2 CU17 (64 Bit).

Windows® Server® 2016 (Version 1607 oder höher) (64 Bit)

Unterstützt Microsoft SQL Server® 2019 Express mit CU14 (64 Bit), SQL Server® 2017 Express mit CU27 (64 Bit) oder SQL Server® 2016 Express mit SP2 CU17 (64 Bit).

Unterstützte Betriebssysteme für die Desktop-Computer-Plattform und Datenbanksoftware

Windows® 10 Pro und Windows 10 Enterprise Editionen, Versionen 2004, 21H1 und 21H2 (64 Bit). Für alle Windows-10-Updates nach Version 21H2 gilt: Es wird zunächst geprüft, ob die Metasys-Software mit diesen Updates kompatibel ist. Erst danach wird eine Supportanleitung herausgegeben.

Unterstützt Microsoft SQL Server® 2019 Express mit CU14 (64 Bit), SQL Server® 2017 Express mit CU27 (64 Bit) oder SQL Server® 2016 Express mit SP2 CU17 (64 Bit).

Anmerkung: Das Update Windows 10, Version 1903, wird für jeden Windows 10-Rechner benötigt, auf dem die Software Metasys 11.0 (inklusive ADS, ADX) oder Facility Explorer läuft. Stellen Sie sicher, dass dieses Update installiert ist, bevor Sie mit der Installation von Metasys 11.0 oder Facility Explorer beginnen.
Anmerkung: [Spezifisch für Metasys] Wenn Sie ein Upgrade auf Metasys Version 11.0 durchführen und dieses Betriebssystem-Update nicht verfügbar ist, müssen Sie die vorherige Version der gesamten Metasys Software deinstallieren, das Update Windows 10, Version 1903, installieren und dann mit dem Upgrade auf Metasys 11.0 fortfahren.

Unterstützte Webbrowser-Software für JCI-Client-Computer

Microsoft® Edge® Version 91 oder höher, Apple® Safari® 13.1 oder höher und Google® Chrome™ Version 91 oder höher.

Andere Browser, wie beispielsweise Mozilla® Firefox®, können auch verwendet werden, sie werden jedoch nicht vollständig unterstützt.

Anmerkung: Verwenden Sie einen Webbrowser, um die Launcher-Anwendung herunterzuladen. Nachdem Sie die Launcher-Anwendung installiert haben, müssen Sie sich mit Launcher an der SCT-Bedienoberfläche anmelden.
Anmerkung: [Spezifisch für Metasys] Sie können den Webbrowser auch verwenden, um auf die Bedienoberfläche des Liegenschaftsportals, die Metasys Bedienoberfläche, das Johnson Controls System Configuration Tool (JCT) und SCT Pro-Liegenschaften zuzugreifen. Sie können auch ein Lesezeichen für die Metasys Bedienoberfläche, das JCT und SCT Pro hinzufügen.

Netzwerkkommunikation für SCT-Client-Computer

Ethernet-Netzwerk-Schnittstellenkarte 10/100/1000 Mbit/s (100 Mbit/s oder höher)

Optionales Softwarepaket

Anmerkung: In der Metasys Server-Software ist keine Lizenz für SCT 14.1 oder höher enthalten. Sie müssen eine Lizenz für jede Installation des SCT, für Gerätepakete und das generische SA-Bus-Paket erwerben sowie eine Lizenz für die Feldregler-Pakete zum Up- und Download von .caf-Dateien. Das Paket für den generischen SA-Bus wird mit dem CCT lizenziert, aber die Gerätepakete und Feldregler-Pakete müssen individuell über das Lizenzportal lizenziert werden.