Technische Daten des OAS - Metasys - LIT-1901122 - M4-APIMOCMD-0 - M4-OASHIST-0 - M4-OASMIN-0 - M4-OASMIN-6 - M4-OASMIN-SC3 - M4-OASMIN-SCS - M4-OASPPA-0 - M4-OASSCHRPT-0 - M4-OASSTD-0 - M4-OASSTD-6 - M4-OASSTD-8 - M4-OASSTD-SC3 - M4-OASSTD-SCS - M4-OASTK-0 - Server - Open Application Server - 12.0

Katalogseite Open Application Server (OAS)

Brand
Metasys
Product name
Open Application Server
Document type
Catalog Page
Document number
LIT-1901122
Version
12.0
Revision date
2024-01-31
Product status
Active
Language
Deutsch

Die OAS Turnkey-Lösung hat die folgenden Spezifikationen:

Tabelle 1. Hardware- und Softwarespezifikationen der OAS Turnkey-Lösung
Prozessor Intel® Atom® E3900
Betriebssystem

Windows 10 Enterprise LTSB, Version 1607

Datenbanksoftware SQL Server 2017 Express mit CU17 (64 Bit)
Speicher 8 GB
Spannungsversorgung Eingang 12 bis 24 V DC
Serielle RS-232-C-Schnittstellen 1
Serielle USB-Schnittstellen 1 Vier USB-3.0-Ports
Ethernet-Ports 2 2
Wireless-Karte 3 M.2
Speicher 128 GB eMMC
Anmerkung: Die OAS Turnkey-Lösung erfüllt nicht die Mindestanforderungen zur Ausführung der Funktionen Fault Detection (Fehlererkennung) und Fault Triage (Fehlerpriorisierung).

Wenn Sie den OAS auf einem virtuellen Computer installieren, prüfen Sie anhand der folgenden Tabelle, ob die Mindestanforderungen an die Hardware und Software erfüllt werden.

Tabelle 2. Hardware- und Softwareanforderungen für die Anwendung OAS
Empfohlene Computerplattform

Intel Core i7-8700-Prozessor, 6 Kerne, 3,20 GHz oder mehr

Anmerkung: Sorgen Sie dafür, dass die Spezifikationen der ADS/ADX-Empfehlungen mit den Eigenschaften der Liegenschaft übereinstimmen. Dazu zählen die Anzahl der Benutzer, die Anzahl der Automationsstationen und Objekte sowie der Traffic in der Liegenschaft. Beim Hosten des OAS auf einem virtuellen Computer sind die im Network and IT Guidance Technical Bulletin (LIT-12011279) enthaltenen Empfehlungen umzusetzen.

Zwei Festplatten mit 500 GB und mit 40 GB freiem Speicherplatz nach der Installation aller erforderlichen Software und vor der Installation der Software des OAS. Konfiguration von RAID 1 (Mirroring) mit aktiviertem Schreibcache

Anmerkung: Zu den Softwarevoraussetzungen gehören das unterstützte Betriebssystem, Datenbanksoftware und .NET Framework.
Speicher

Minimum: 8 GB

Anmerkung: Der VM-Host muss jederzeit über mindestens 8 GB dedizierten Arbeitsspeicher verfügen. Wählen Sie bei der VM-Konfiguration nicht die Option zum Aktivieren des dynamischen Arbeitsspeichers aus.
Unterstützte Desktop-Betriebssysteme und Datenbanksoftware

Windows® 10 Pro und Windows 10 Enterprise Editionen, Versionen 2004, 21H1 und 21H2 (64 Bit). Für alle Windows 10-Updates nach Version 21H2 gilt: Es wird zunächst geprüft, ob die Metasys Software mit diesen Updates kompatibel ist. Anschließend wird eine Supportanleitung herausgegeben.

Windows® 10 Enterprise LTSC (21H2) (64 Bit)

Unterstützt:

  • SQL Server® 2017 Express mit CU17 (64 Bit)
Unterstützte Server-Betriebssysteme und Datenbanksoftware

Windows® Server® 2019 (Version 1809 oder höher) (64 Bit)

Windows® Server® 2016 (Version 1607 oder höher) (64 Bit)

Unterstützt:
  • SQL Server® 2019 mit CU14 (64 Bit)
  • SQLServer® 2017 mit CU27 (64 Bit)
  • SQLServer® 2016 mit SP2 CU17 (64 Bit)
Unterstützte Bedienoberflächen

Metasys Bedienoberfläche

Liegenschaftsportal (SMP, Site Management Portal)

Unterstützte virtuelle Umgebungen

Microsoft Hyper-V™

VMware®

Zusätzliche Software, die im Download der OAS-Software enthalten ist

Microsoft .NET Framework Version 4.7.2

Microsoft .NET Core 3.1.21

Software Launcher

RabbitMQ Server 3.8.16

Erlang OTP 23.2 (11.1.4)

Optionale Software

Metasys Database Manager

Sprachinstallationsprogramm

1 Die USB-Schnittstellen sind in der OAS Turnkey-Hardware zwar aktiv, sie werden vom OAS jedoch nicht als eine Integrationsmethode unterstützt. Sie können zum Beispiel keinen Bus mit Feldgeräten über die USB-Schnittstelle anschließen. Sie müssen einen Remote-Feldbus oder BACnet/IP-Feldgeräte verwenden.
2 Verwenden Sie nur einen Ethernet-Port zum Anschluss an das Netzwerk.
3 Die Wireless-Karte wird nicht zur Verwendung mit Metasys unterstützt.