Objekte erzeugen und löschen - Metasys - LIT-12012116 - Server - Metasys UI - 7.0

JCT (Johnson Controls System Configuration Tool) Hilfe

Brand
Metasys
Product name
Metasys UI
Document type
User Guide
Document number
LIT-12012116
Version
7.0
Revision date
2024-02-26
Language
Deutsch

Was macht man mit der Funktion Objekt erzeugen und löschen?

Mit dieser Funktion können Sie Objekte in der Metasys Bedienoberfläche und im JCT verwalten. Sie können einzelne oder mehrere Objekte erzeugen und löschen, Objekte aus Integrationen erkennen und Objekte vollständig konfigurieren.
Anmerkung: Die Objekterkennung ist im JCT nicht verfügbar.
Anmerkung: Fügen Sie beim Erzeugen eines neuen Ordners kein $ als letztes Zeichen in den eindeutigen Bezeichner ein. Ordner, bei denen eine Objektreferenz mit einem $ Zeichen endet, können nicht. Verwenden Sie SCT oder das Liegenschaftsportal, um diese Fälle zu löschen.

Wie sehen die Symbole für die Funktion Objekt erzeugen und löschen aus?

Die folgende Tabelle zeigt die Symbole für die Funktion Objekt erzeugen und löschen.

Tabelle 1. Symbole für die Funktion Objekt erzeugen und löschen
Symbol Symbolname Symbolbeschreibung

Netzwerkobjekt hinzufügen Öffnet das Fenster Objekt erzeugen

Assistent zum Löschen eines Netzwerkelementes, mit dem Sie ein Objekt erzeugen können. Öffnet das Fenster Objekt löschen, in dem Sie ein Objekt löschen können.

Wie kann man die Funktion Objekt erzeugen und löschen aufrufen?

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Netzwerk , um die Netzwerkstruktur zu öffnen.
  2. Die Funktion Objekt erzeugen und löschen zeigt eine Werkzeugleiste über dem Navigationsbaum. Die Werkzeugleiste enthält das Symbol Netzwerkobjekt hinzufügen, das Symbol Netzwerkstruktureinstellungen und das Symbol Netzwerkobjekt löschen.

Wer kann auf die Funktion Objekt erzeugen und löschen zugreifen und sie nutzen?

Die Funktion steht für Administratoren und Benutzer, die keine Administratorrechte besitzen, zur Verfügung.

Sie benötigen die Berechtigung Objekte konfigurieren für mindestens eine Autorisierungskategorie, damit die Werkzeugleiste Objekt erzeugen und löschen in der Netzwerkstruktur zu sehen ist. Wenn Sie diese Berechtigung für eine der Autorisierungskategorien nicht besitzen, werden das Symbol Netzwerkobjekt hinzufügen und das Symbol Netzwerkobjekt löschen nicht angezeigt. Zum Anzeigen der Netzwerkstruktur benötigen Sie die Eigenschaft Benutzer kann den Navigationsbaum sehen (Standard-Navigationsbaum ) in Ihren Benutzerdetails innerhalb der Funktion Benutzer-Management In Metasys Bedienoberfläche.

Die verfügbaren Aktionen hängen von Ihrer Autorisierung ab. Die folgende Tabelle zeigt die Aktionen und die erforderliche Autorisierung.
Tabelle 2. Erforderliche Autorisierung für die Funktion Objekt erzeugen und löschen
Aktion Erforderliche Autorisierung und weitere Anforderungen
Objekt erzeugen Berechtigung Objekte konfigurieren für mindestens eine Autorisierungskategorie. Dies gilt für alle Objekttypen und für alle Methoden der Objekterstellung, einschließlich der Erkennung.
Funktionserweiterung für ein Objekt erzeugen Berechtigung Objekte konfigurieren für die Autorisierungskategorie des übergeordneten Objekts, da Funktionserweiterungen die Autorisierungskategorie des übergeordneten Objekts erben.
Löschen eines Objekts
  • Berechtigung Objekte konfigurieren für die Autorisierungskategorie des Objekts, das Sie löschen wollen.
  • Ein Objekt mit einem oder mehreren untergeordneten Objekten kann nur gelöscht werden, wenn alle untergeordneten Objekte ebenfalls gelöscht werden können.
  • Ein Objekt kann nur gelöscht werden, wenn Sie das Objekt mit der Metasys Bedienoberfläche erzeugen können.

Welche Objekttypen werden unterstützt?

Die verfügbaren Objekttypen, die im Assistenten Objekt erzeugen angezeigt werden, hängen davon ab, welches Objekt Sie in der Netzwerkstruktur auswählen. Wenn Sie zum Beispiel ein Objekt vom Typ Analogwert auswählen, dann ist eine der Optionen für Typ Allgemeindie Funktionserweiterung und die entsprechenden Optionen für den Objekttyp sind Alarm, Trend, Mittelwertbildung, Zählen oder Last . Die folgende Tabelle zeigt nähere Details der verschiedenen Optionen.

Tabelle 3. Assistent Objekt erzeugen - Optionen für Typen
Auswahl in der Netzwerkstruktur Optionen für Type Allgemein Optionen für Objekttyp
Liegenschaft Keine
Metasys Server Integration (nur OAS, NAE85 und LCS85)
  • Integration BACnet IP
  • Feldbus MSTP
  • VND-Integration
Objekt
  • Ordner
Zusätzlich (nur OAS):
  • Analoge Größe (AV)
  • Binäre Größe (BV)
  • Kalender
  • MS-Größe (MV)
  • Zeitprogramm
Funktionserweiterung
  • Melden
  • Mittelwertbildung
  • Zählen
  • Trend
Automationsstation Integration
  • Integration BACnet IP
  • Feldbus MSTP
  • LON Bus
  • N2-Bus
  • VND-Integration
Objekt
  • Analoge Größe (AV)
  • Zähler
  • Meldungsunterdrückung
  • Binäre Größe (BV)
  • Kalender
  • Data Broadcast
  • Steuerung Strombedarf
  • Ereigniseintragung
  • Ordner
  • Verbrauchssteuerung Generator
  • Globale Daten
  • Gruppe
  • Folgesequenz
  • Regelkreis
  • MS-Größe (MV)
  • MC-Objekt
  • Benachrichtigung
  • Gleitendes Schalten
  • Programm (Regelsystem)
  • Messgerät
  • Zeitprogramm
  • Signalauswahl
  • Solaruhr
  • Trendaufzeichnung
Funktionserweiterung
  • Melden
  • Mittelwertbildung
  • Zählen
  • Trend
Integration Feldgerät

Die Objekttypen hängen vom ausgewählten Feldgerät ab. Die folgenden Objekttypen werden unterstützt:

  • Für BACnet IP: Allgemeines BACnet Gerät oder BACnet IP Gerät von Johnson Controls
  • Für Feldbus MSTP: Allgemeines BACnet GerätoderBACnet Gerät von Johnson Controls
  • Für LON Bus: LonWorks komp Gerät
  • Für N2-Bus: Regler
  • Für VND-Integration: VND-Gerät
Objekt Ordner
Funktionserweiterung
  • Melden
  • Mittelwertbildung
  • Zählen
  • Trend
Feldgerät Datenpunkt
Die Objekttypen hängen vom ausgewählten Datenpunkt ab. Die folgenden Objekttypen werden unterstützt:
  • Für Allgemeines BACnet Gerät: Zähler, AI, AO, AV, Mittelwertbildung, BI, BO, BV, Kalender, Zeichenfolgen, Befehl, Steuerung Strombedarf, Ereigniseintragung, Verbrauchssteuerung Generator, Gruppe, Ganzzahlwert, Gefahrenmelder, Sicherheitsbereich, Verbrauchssteuerung, Regelkreis, MI, MO, MV, Benachrichtigung, Positiver Ganzzahlwert, Programm (Regelsystem), Impulsumsetzer , Zeitprogramm, Mehrfachtrendaufzeichnung und Trendaufzeichnung
  • Für BACnet IP Gerät von Johnson Controls: Zähler, AI, AO, AV, BI, BO, BV, Kalender, MV, Benachrichtigung, Zeitprogramm und Trendaufzeichnung
  • Für BACnet Gerät von Johnson Controls: Zähler, AI, AO, AV, BI, BO, BV, Kalender, MV, Benachrichtigung, Zeitprogramm und Trendaufzeichnung
  • Für VND-Gerät: AI, AO, BI, BO, MI und MO
  • Für N2-Regler: AI, AO, BI, BO, MI, MO, Zähler und N2Open-Impulszähler
  • Für LON-Gerät: AI, AO, BI, BO, MI und MO
Objekt Ordner
Funktionserweiterung
  • Melden
  • Mittelwertbildung
  • Zählen
  • Trend
Ordner Objekt
  • Analoge Größe (AV)
  • Zähler
  • Meldungsunterdrückung
  • Binäre Größe (BV)
  • Kalender
  • Data Broadcast
  • Steuerung Strombedarf
  • Ereigniseintragung
  • Ordner
  • Verbrauchssteuerung Generator
  • Globale Daten
  • Gruppe
  • Folgesequenz
  • Regelkreis
  • MS-Größe (MV)
  • MC-Objekt
  • Benachrichtigung
  • Gleitendes Schalten
  • Programm (Regelsystem)
  • Messgerät
  • Zeitprogramm
  • Signalauswahl
  • Solaruhr
  • Trendaufzeichnung
Anmerkung: Wenn Sie einen Ordner unter einer Integration auswählen, können Sie ein Feldgerät in diesem Ordner hinzufügen. Wenn Sie einen Ordner unter einem Feldgerät auswählen, können Sie Datenpunkte hinzufügen.
Jeder Objekttyp, der Alarm-, Trend- oder andere aufgeführte Funktionserweiterungstypen unterstützt. Zum Beispiel AV, BV, Funktionserweiterungen usw.
Anmerkung: Wenn Sie die Funktionserweiterung wählen, enthält die Option Objekttyp nur die Funktionserweiterungstypen, die für das ausgewählte Objekt unterstützt werden.
Funktionserweiterung
  • Melden
  • Mittelwertbildung
  • Zählen
  • Verbraucher
  • Trend
Sie können auch die folgenden Objekte anzeigen und bearbeiten:
Tabelle 4. Zur Ansicht und Bearbeitung oder nur zur Ansicht verfügbare Objekte
Typ Allgemein Objekt
Integration Sie können die folgenden Objekte nach dem Erzeugen im Liegenschaftsportal oder SCTanzeigen und bearbeiten:
  • N1-Migration
  • Wireless Master
  • XL5K-Integration
  • SA-Bus (internes Objekt)
  • Integration von Externen Datenanschlüssen in Automationsstationen der Version 12.0 für MQTT (MQ Telemetry Transport)
Datenpunkt bei BACnet/IP- und BACnet MS/TP-Geräten Sie können das folgende Objekt nach dem Erzeugen im Liegenschaftsportal oder SCT anzeigen und bearbeiten: Überwachung Strombedarf
Datenpunkt bei LON- und N1-Reglern Sie können die folgenden Objekte nach dem Erzeugen im Liegenschaftsportal anzeigen und bearbeiten: Generisches Integrationsobjekt (GIO)
Objekt

Sie können die folgenden Objekte nach dem Erzeugen im Liegenschaftsportal oder SCTanzeigen und bearbeiten:

  • Höchstlastbegrenzung / Rollierende Lasten (HLB/RL)
  • Überwachung Strombedarf

Sie können die folgenden Objekte nach dem Erzeugen im CCT anzeigen und bearbeiten:

  • Aktivitätssequenzer
  • Lokale Anwendung
  • Lokale Hardware
Funktionserweiterung Quelldatei
Sonstiges

Sie können die folgenden Objekte nach dem Erzeugen im Liegenschaftsportal oder SCT anzeigen:

  • Übersichtsdefinition
  • Ansichten

Sie können die folgenden Objekte nach dem Erzeugen im SCT anzeigen: UGT/GGT Graphics

Wie wird ein Objekt oder eine Integration manuell erzeugt und konfiguriert?

  1. Wählen Sie den Ort (Objekt) in der Netzwerkstruktur, an dem Sie das neue Objekt erzeugen wollen.
  2. Tippen oder klicken Sie auf das Symbol Erzeugen oben links in der Netzwerkstruktur. Der Assistent Objekt erzeugen öffnet sich
  3. Wählen Sie im Listenfeld Typ Allgemein einen allgemeinen Typ aus.
  4. Wählen Sie im Listenfeld Objekttyp einen Objekttyp aus.
  5. Überprüfen Sie den eindeutigen Bezeichner im Feld Eindeutiger Bezeichner und ändern Sie ihn, falls erforderlich.
    Anmerkung: Für den eindeutigen Bezeichner wird ein Standardwert verwendet. Der eindeutige Bezeichner wird als Teil der Objektreferenz verwendet, die nach dem Erzeugen nicht mehr geändert werden kann. Sie können den Namen des Objekts auf der Registerkarte Konfiguration des Assistenten ändern. Der Name des Objekts wird in der Netzwerkstruktur angezeigt.
  6. Tippen oder klicken Sie auf Weiter.
  7. Füllen Sie die erforderlichen Felder auf der Registerkarte Konfiguration und ggf. die Felder bei weiteren Registerkarten im Assistenten aus. Wenn Sie zum Beispiel ein MC-Objekt erzeugen, füllen Sie die Felder auf der Registerkarte Aktionstabellen aus. Wenn Sie ein Objekt vom Typ Zeitprogramm erzeugen, füllen Sie die Felder auf der Registerkarte Zeitprogramm aus. Wenn Sie ein Objekt Ereigniseintragung erzeugen, füllen Sie die Felder auf der Registerkarte Ereignis neben der Registerkarte Konfiguration aus.
  8. Tippen oder klicken Sie auf Erzeugen.
Anmerkung: Um Objekte wie z. B. Zeitprogramm, Folgesequenz, MC-Objekt und andere vollständig zu konfigurieren, müssen Sie die Konfiguration im Bearbeitungsmodus des neu erstellten Objekts abschließen. Das System navigiert nach der Erstellung automatisch zu dem neuen Objekt.

Wie wird eine Funktionserweiterung manuell erzeugt und konfiguriert?

  1. Wählen Sie den Ort (das Objekt) in der Netzwerkstruktur, an dem Sie die neue Funktionserweiterung erzeugen möchten.
  2. Tippen oder klicken Sie auf das Symbol Erzeugen oben links im Navigationsbaum. Der Assistent Objekt erzeugen öffnet sich
  3. Wählen Sie im Listenfeld Typ Allgemein einen allgemeinen Typ aus.
  4. Wählen Sie im Listenfeld Objekttyp einen Objekttyp aus.
  5. Wählen Sie im Listenfeld Attribut ein Attribut aus.
  6. Geben Sie einen eindeutigen Bezeichner in das Feld Eindeutiger Bezeichner ein.
    Anmerkung: Für den eindeutigen Bezeichner wird ein Standardwert verwendet. Der eindeutige Bezeichner wird als Teil der Objektreferenz verwendet, die nach dem Erzeugen nicht mehr geändert werden kann. Sie können den Namen des Objekts auf der Registerkarte Konfiguration des Assistenten ändern. Der Name des Objekts wird in der Netzwerkstruktur angezeigt.
  7. Tippen oder klicken Sie auf Weiter.
  8. Füllen Sie auf der Registerkarte Konfiguration die erforderlichen Felder aus, um die Funktionserweiterung zu konfigurieren.
  9. Tippen oder klicken Sie auf Erzeugen.

Welche Funktionserweiterungen können erzeugt werden?

Ab Metasys Version 12.0 können Sie einen Alarm, Trend, Mittelwertbildung, Last und Funktionserweiterung Zählen erzeugen. Weitere Informationen zu diesen Funktionserweiterungstypen finden Sie unter Funktionserweiterungen vom Typ Melden, Funktionserweiterung Trend, Funktionserweiterung Zählen, Funktionserweiterung Mittelwertbildung und Funktionserweiterungen Verbraucher .

Wo erscheint ein neu erzeugtes Objekt in der Netzwerkübersicht?

Wenn Sie ein neues Objekt auf dem Server, einer Automationsstation oder einem Regler erzeugen, wird das neu erstellte Objekt an das Ende der Liste seines übergeordneten Objekts angehängt. Sie können die Liste mit der Funktion Struktur organisieren neu organisieren. Siehe Netzwerkstruktureinstellungen für weitere Informationen.

Wie kann ein Objekt gelöscht werden?

  1. Wählen Sie in der Netzwerkstruktur das Objekt aus, das Sie löschen wollen.
    Wichtig: Bei dieser Aktion werden auch die untergeordneten Objekte des Objekts gelöscht.
  2. Tippen oder klicken Sie auf das Symbol Löschen. Das Fenster Objekt löschen wird geöffnet.
  3. Beachten Sie die Informationen zum Löschen eines einzelnen Objekts und seiner untergeordneten Objekte.
  4. Tippen oder klicken Sie auf Löschen.
Anmerkung: Wenn das ausgewählte Objekt oder eines seiner untergeordneten Objekte nicht gelöscht werden kann, wird eine Meldung angezeigt, warum das Objekt nicht gelöscht werden kann, einschließlich der Gründe, warum untergeordnete Objekte nicht gelöscht werden können.

Weitere Informationen über die Autorisierung zum Löschen eines Objekts finden Sie auch unter Wer kann auf die Funktion Objekt erzeugen und löschen zugreifen und sie nutzen?.

Wer kann die Ergebnisse des Erzeugens oder Löschens sehen?

Das Ergebnis eines solchen Vorgangs wird für den Benutzer, der das Erzeugen oder Löschen vorgenommen hat, sofort wirksam. Alle anderen Benutzer müssen dagegen den Webbrowser aktualisieren, damit die Änderungen in der Netzwerkstruktur zu sehen sind.

Wird die Funktion Objekt erzeugen und löschen auf allen Geräten unterstützt?

Ja, die Funktion Objekt erzeugen und löschen wird auf Desktop-PCs, Tablets und Smartphones unterstützt.