Verbrauchszählung - Metasys - LIT-12012116 - Server - Metasys UI - 7.0

JCT (Johnson Controls System Configuration Tool) Hilfe

Brand
Metasys
Product name
Metasys UI
Document type
User Guide
Document number
LIT-12012116
Version
7.0
Revision date
2024-02-26
Language
Deutsch

Die Verbrauchszählung verfolgt und erfasst den Verbrauch jedes Verbrauchsmaterials, das durch ein analoges Attribut überwacht wird. Einige Beispiele für Verbrauchsmaterialien sind Strom, Gas, Dampf und Kaltwasser.

Diese drei wesentlichen Parameter bestimmen die Arbeitsweise der Verbrauchszählung:

  • die zu überwachende Eingangsreferenz
  • die Zeitbasis, auf die sich die Berechnung stützt
  • den unteren Begrenzungswert, den der Eingang haben oder überschreiten muss

Verwenden Sie die Verbrauchszählung, um den Verbrauch des jeweiligen Verbrauchsmaterials zu ermitteln. So können Sie beispielsweise den Gas- oder Dampfverbrauch eines Gebäudes in einem bestimmten Monat ermitteln. Verwenden Sie die Verbrauchszählung auch, um festzustellen, wie viele Kilowattstunden in einer Woche verbraucht wurden, oder um einen berechneten Wert zu summieren (z. B. Gradtage).

Die Funktionserweiterung Verbrauchszählung enthält auch die allgemeinen Objektattribute des Metasys Systems. In der nachfolgenden Tabelle sind die spezifischen Attribute der Funktionserweiterung Verbrauchszählung angegeben.

Anmerkung: In der Spalte Hinweise bedeuten die Buchstaben Folgendes: K-Konfigurierbar, A-Standardattribut für Anzeige, N-Wert nicht benötigt, Z-Beeinflusst durch die Zuverlässigkeit der Funktionserweiterung, Ä-Änderbar.
Tabelle 1. Attribute der Funktionserweiterung Verbrauchszählung

Attributname

Anmerkungen

Anfangswert

Werte Optionen Bereich

Beschreibung

Anzeigegenauigkeit

K,Ä

10tel

Siehe Anzeigegenauigkeit (Satz 0)

Ausführung

 

Aktiv

Aktiv

Zählgrenze

Inaktiv

Aktiv: Die Funktionserweiterung führt die Berechnung aus und hat die Zählgrenze noch nicht erreicht.

Zählgrenze: Die Funktionserweiterung hat die Grenze erreicht und die Berechnung gestoppt, weil das Attribut Von vorn auf Falsch gesetzt ist.

Inaktiv: Die Funktionserweiterung ist unzuverlässig oder deaktiviert und führt keine Berechnung durch.

Eingangsreferenz

K

   

Untere Begrenzung

K,Ä

   

Akuteller Wert

K,A,Z,Ä

   

Zuverlässigkeit

 

Zuverlässig

Siehe Zuverlässigkeit (Satz 503)

Zurücksetzen

Ä

Falsch

Falsch

Wahr

Rücksetzdatum

     

Rücksetzuhrzeit

     

Von vorn

K,Ä

Falsch

Falsch

Wahr

Anzahl Überläufe

 

0

0–4.294.967.295

Skalierungsfaktor

K,Ä

1.0

Mindestwert > 0

Zeitbasis

K,Ä

Stunden

Sekunden

Minuten

Stunden

Zählgrenze

K, N, Ä

 

Grenze > 0

Einheiten

K,Ä

 

IP

SI

Wert vor Zurücksetzen