Einstellen der Geräteadresse - Metasys - M4-XPM04060 - M4-XPM09090 - M4-XPM18000 - Field Device - M4-XPM Expansion Module - 12.0

Installationsanleitung für Erweiterungsmodule M4-XPM

Brand
Metasys
Product name
M4-XPM Expansion Module
Document type
Installation Guide
Part number
24-10143-02147
Document revision
B
Version
12.0
Revision date
2023-01-30
Product status
Active
Language
Deutsch

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Metasys Erweiterungsmodule sind Mastergeräte an BACnet MS/TP-Bussen (FC oder SA). Bevor Sie Erweiterungsmodule an einem Bus in Betrieb nehmen können, müssen Sie für jedes Erweiterungsmodul am Bus eine gültige und eindeutige Geräteadresse einstellen. Verwenden Sie zum Einstellen der XPM-Geräteadresse die Drehschalter für die Geräteadresse oben am Erweiterungsmodul.

Die folgende Tabelle enthält die für Kommunikationsbusanwendungen gültigen Geräteadressen, die mit den Drehschaltern eingestellt werden können.

Tabelle 1. Mit Schalter einstellbare Geräteadressen
FC-Bus-Kommunikationsmodus Gültiger Geräteadressbereich

BACnet MS/TP-Kommunikation über Kabel

4 bis 127
Anmerkung: Die Adressen 0-3 sind reserviert und nicht für Erweiterungsmodule vorgesehen.
Drahtloskommunikation mittels ZFR 4 bis 127
Anmerkung: Die Adressen 0-3 sind reserviert und nicht für Erweiterungsmodule vorgesehen.

Die Geräteadresse ist eine Dezimaladresse, die mit drei Drehschaltern oben am Erweiterungsmodul eingestellt wird. Wenn das Erweiterungsmodul wie in Gerätemerkmale gezeigt ausgerichtet ist, sind die Nummern von links nach rechts angeordnet, vom höchstwertigen Bit (MSB) zum niedrigstwertigen Bit (LSB). In der folgenden Abbildung sind die Schalter auf 1 2 3 eingestellt. Die Geräteadresse des Erweiterungsmoduls lautet also 123.

Abbildung 1. Drehschalterblock für Geräteadresse

Die Geräteadresse muss mit der Geräteadresse übereinstimmen, die im Regler-Konfigurationsprogramm CCT unter Hardware definieren > Netzwerkeinstellungen definiert ist.

Gehen Sie wie folgt vor, um die Geräteadressen von Erweiterungsmodulen der Serie XPM einzustellen:

Prozedur

  1. Stellen Sie für jedes Gerät, das an den FC- oder SA-Bus angeschlossen ist, eine eindeutige und fortlaufende Geräteadresse ein, und zwar angefangen mit Geräteadresse 4.
  2. Für eine optimale Busleistung stellen Sie fortlaufende Geräteadresse ohne Lücken im Geräteadressbereich ein (4, 5, 6, 7, 8, 9 usw.). Die Geräte müssen physisch nicht in der Reihenfolge ihrer numerischen Geräteadressen an den Bus angeschlossen sein.
  3. Notieren Sie die Geräteadresse auf der Abdeckung der einzelnen Erweiterungsmodule, und zwar auf dem weißen Aufkleber unter dem Drehschalterblock für die Geräteadresse.

    Weitere Informationen über Geräteadressen und das Einstellen dieser Adressen auf BACnet MS/TP-Bussen finden Sie im MS/TP Communications Bus Technical Bulletin (LIT-12011034) .