Konfiguration der SNE - Metasys - LIT-12013352 - M4-SNE10500-0 - M4-SNE10501-0 - M4-SNE11000-0 - M4-SNE11001-0 - M4-SNE110L0-0 - M4-SNE110L1-0 - M4-SNE22000-0 - M4-SNE22001-0 - Supervisory Device - SNE10 Network Engine - SNE11 Network Engine - SNE22 Network Engine - SNE Supervisory Network Engine - 12.0

Inbetriebnahmeanleitung SNE

Brand
Metasys
Product name
SNE10 Network Engine
SNE11 Network Engine
SNE22 Network Engine
SNE Supervisory Network Engine
Document type
Commissioning Guide
Document number
LIT-12013352
Version
12.0
Revision date
2023-05-31
Product status
Active
Language
Deutsch

Die Konfiguration der SNE besteht in der Vorbereitung der Automationsstation im Liegenschaftsportal und dem SCT, damit diese in einer bestimmten Liegenschaft des Metasys Netzwerks betrieben werden und mit bestimmten Feldgeräten in dieser Liegenschaft kommunizieren und diese überwachen und regeln kann. Darüber hinaus wird die SNE dafür vorbereitet, Informationen über den Liegenschaftsstatus, Alarme, Ereignisse und Trends zusammenzustellen, zu generieren und zu kommunizieren.

Die SNE wird normalerweise dadurch konfiguriert, dass Sie eine vorkonfigurierte Archivdatenbasis (vom SCT) herunterladen, die die Geräteobjekte, Objektreferenzen, Attributwerte, Logik, Grafiken, Benutzerinformationen und andere Referenzen und Daten enthält, die benötigt werden, damit die SNE die vorgesehenen Aufgaben im Netzwerk übernehmen kann.

Alternativ können Sie eine Archivdatenbasis zwar online im Liegenschaftsportal erstellen und bearbeiten, es ist jedoch bequemer, die Archivdatenbasis der SNE jedoch in fast allen Fällen offline im SCT zu erstellen und zu bearbeiten. Beim Herunterladen der Datenbasis werden die bereits vorhandenen Werte in der in Betrieb genommenen SNE durch die Werte in der Archivdatenbasis überschrieben. Weitere Informationen zum Erstellen und Herunterladen der Archivdatenbasis finden Sie in SCT: System Configuration Tool Help (LIT-12011964) .

Nachdem Sie eine SNE mit einer Archivdatenbasis konfiguriert haben, können Sie die E-Mail-, Syslog- und SNMP-DDAs einrichten und Alarm- und Ereignisbenachrichtigungen zum Versenden an bestimmte E-Mail-, Syslog-Server- und Netzwerkmanagementziele erstellen.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Schritte, die zur Inbetriebnahme und Konfiguration der SNE erforderlich sind:

  1. Hinzufügen und konfigurieren einer Liegenschaft. Siehe Metasys SCT Help (LIT-12011964).

  2. Hinzufügen und Konfigurieren der Automationsstationen in der Liegenschaft mit SCT, einschließlich der Drittanbieter-Integration. Wenn Sie eine Integration für eine SNE konfigurieren, die den USB-Anschluss der Automationsstation benötigt, müssen Sie den USB-Anschluss in der Bedienoberfläche aktivieren.

  3. Vollständiges Aufbauen der Offline-Archivdatenbank in SCT. [Weitere Informationen zu allen diesen Schritten finden Sie unter Metasys SCT Help (LIT-12011964)].

    1. Einrichten des Attributs Erweiterte Sicherheit aktiviert.

    2. Hinzufügen von Integrationsbussen, Feldgeräten und Feldpunkten.

    3. Hinzufügen einer Programmierlogik mithilfe des Logic Connector-Tools.

    4. Konfigurieren von Alarmen und Trend-Funktionserweiterungen sowie Audit-Protokollen.

    5. Konfigurieren der Alarmziele: E-Mail, Syslog und SNMP DDAs.

    6. Erstellen von Grafiken mit dem User Graphics-Tool.

    7. Konfigurieren der Benutzeransichten und Analyseübersichten.

  4. Installieren, Verdrahten und Betreiben der Automationsstation. Lesen Sie dazu die entsprechende Installationsanleitung für die Automationsstation, die Sie installieren. (Siehe Zugehörige Dokumentation.)

  5. Vorbereiten der Automationsstation für die Vernetzung mit dem Metasys System-Netzwerk. Anweisungen zum Anschließen einer Automationsstation in verschiedenen Netzwerk-Szenarien und zum Einrichten der grundlegenden Parameter der Automationsstation können Sie Detaillierte Anweisungen entnehmen.

  6. Wenn die Automationsstation nicht der zugewiesene Liegenschaftsleiter ist, setzen Sie sie aus dem Status eines Liegenschaftsleiters herab. Siehe Festlegen einer SNE als ein untergeordnetes Gerät eines Liegenschaftsleiters.

  7. Andern der Computernamens der Automationsstation und Zuweisen eine IP-Adresse, falls erforderlich. Siehe Computername. Die Automationsstation ist jetzt bereit, den Download einer Archivdatenbank von SCT zu empfangen.

  8. Verwenden Sie den Assistenten zum Verwalten einer Archivdatenbank in SCT, um die Datenbank auf die Automationsstation herunterzuladen. Siehe Metasys SCT Help (LIT-12011964).

  9. Wenn sich nur Automationsstationen an der Liegenschaft befinden, weisen Sie einer den Status eines Liegenschaftsleiters zu. Wenn die Liegenschaft über einen ADS- oder ADX-Server verfügt, wird dieser Server automatisch als Liegenschaftsleiter zugewiesen. Siehe ADS/ADX Commissioning Guide (LIT-1201645).

  10. Erstellen Sie mit SCT eine Sicherheitskopie der Archivdatenbank, die die Sicherheitsdatenbank mit einschließt. Siehe Metasys SCT Help (LIT-12011964).

  11. Melden Sie sich bei der SNE an, um die ordnungsgemäße Funktion zu überprüfen.