Anfängliche SNE-Standardkonfiguration - Metasys - LIT-12013352 - M4-SNE10500-0 - M4-SNE10501-0 - M4-SNE11000-0 - M4-SNE11001-0 - M4-SNE110L0-0 - M4-SNE110L1-0 - M4-SNE22000-0 - M4-SNE22001-0 - Supervisory Device - SNE10 Network Engine - SNE11 Network Engine - SNE22 Network Engine - SNE Supervisory Network Engine - 12.0

Inbetriebnahmeanleitung SNE

Brand
Metasys
Product name
SNE10 Network Engine
SNE11 Network Engine
SNE22 Network Engine
SNE Supervisory Network Engine
Document type
Commissioning Guide
Document number
LIT-12013352
Version
12.0
Revision date
2023-05-31
Product status
Active
Language
Deutsch

SNEs sind werkseitig mit Standardwerten für viele editierbare Attribute konfiguriert. Die wichtigsten Standardwerte der anfänglichen SNE-Konfiguration sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

Tabelle 1. Anfangswerte der SNE-Konfiguration

Attribut-/Feldname

SNE-Anfangswert

Computer Name

SNExxxxxxxxxxxx. Dabei steht xxxxxxxxxxxx für die Ethernet-MAC-Adresse des Geräts ohne Bindestriche. Wenn die Ethernet-MAC-Adresse zum Beispiel 00-10-8D-05-0F-FC lautet, ist sein anfänglicher Computername SNE00108D050FFC.

DHCP Client

Aktiviert

Liegenschaftsleiter

Eine neue Automationsstation ist standardmäßig als Liegenschaftsleiter festgelegt. Wenn eine SNE nicht der Liegenschaftsleiter sein soll, stufen Sie sie herab, indem Sie den Computernamen oder die IP-Adresse des vorgesehenen Liegenschaftsleiters in dieses Feld des Attributs Liegenschaftsleiter eingeben

Initial Login Username

MetasysSysAgent (Groß-/Kleinschreibung wird nicht beachtet)

Initial Login Password

Wenden Sie sich an Ihre Vertretung von Johnson Controls vor Ort.