Mehrere Zeitzonen - Metasys - LIT-12013352 - M4-SNE10500-0 - M4-SNE10501-0 - M4-SNE11000-0 - M4-SNE11001-0 - M4-SNE110L0-0 - M4-SNE110L1-0 - M4-SNE22000-0 - M4-SNE22001-0 - Supervisory Device - SNE10 Network Engine - SNE11 Network Engine - SNE22 Network Engine - SNE Supervisory Network Engine - 12.0

Inbetriebnahmeanleitung SNE

Brand
Metasys
Product name
SNE10 Network Engine
SNE11 Network Engine
SNE22 Network Engine
SNE Supervisory Network Engine
Document type
Commissioning Guide
Document number
LIT-12013352
Version
12.0
Revision date
2023-05-31
Product status
Active
Language
Deutsch

Ab Metasys Version 8.0 werden mehrere Zeitzonen für Metasys Server und Automationsstationen unterstützt, vorausgesetzt, die angegebenen Zeitzonen sind korrekt eingestellt. Bei Automationsstationen, die sich im unterschiedlichen Zeitzonen befinden, erfolgt die Zeitsynchronisation in Universal Time Coordinated (UTC), nicht in der Zeitzone des Liegenschaftsleiters. Weitere Informationen finden Sie unter Mehrere Zeitzonen.

Die Standardzeitzone des Liegenschaftsleiters ist Central Standard Time (CST) UTC-06:00. Wenn sich Ihre Liegenschaft nicht in dieser Zeitzone befindet, stellen Sie die Zeitzone Ihrer Region ein. Wenn Sie die Zeitzone im Liegenschaftsleiter einstellen, wird die aktuelle Uhrzeit auf alle Automationsstationen und Metasys Server der Liegenschaft übertragen. Sie müssen die Zeitzone im Liegenschaftsleiter einstellen. Dies gilt selbst für den Fall, dass Sie einen Liegenschaftszeitserver ausgewählt haben. Darüber hinaus müssen Sie nach der Installation jedes Servers die Zeitzone in allen Metasys Servern einstellen, die nicht als Liegenschaftsleiter fungieren.

Ab Version 8.0 und aktueller werden mehrere Zeitzonen für Automationsstationen unterstützt, die sich in unterschiedlichen Regionen der Welt befinden. Das Attribut Standard-Zeitzone des Objekts Automationsstation-Liegenschaft bietet diese Zeitzonen-Funktion. Das Attribut verfügt über eine Dropdown-Liste aller verfügbaren Zeitzonen der Welt. Sie können diese Liste verwenden, um die Zeitzone auszuwählen, in der sich die Automationsstation befindet. Die Auswahl einer Zeitzone bedeutet, dass der Benutzer beim Arbeiten mit Zeitplanobjekten, die in der Automationsstation definiert sind, nicht mehr die Zeitzone berechnen muss. Die von Ihnen ausgewählte Zeitzone wird auch auf die Objekte vom Typ Zeitprogamm angewendet, die Sie in der Automationsstation definieren.

Die Zeit jeder aktualisierten Automationsstation wird standardmäßig mit dem Liegenschaftsleiter synchronisiert, die Zeitsynchronisation findet jedoch in UTC-Zeit statt. So ändert z. B. ein Liegenschaftsleiter in der Zeitzone UTC-06:00, der die Zeit einer Automationsstation in der Zeitzone UTC-07:00 synchronisiert, die Zeit der Automationsstation nicht auf die Zeitzone UTC-06:00. Die Attribute der lokalen Uhrzeit und des lokalen Datums des Liegenschaftsleiters haben wie auch die Automationsstation die Werte der lokalen Uhrzeit und des lokalen Datums. Besichtigen Sie darüber hinaus die folgenden wichtigen Faktoren:

  • Zeitprogramme: Die Zeitprogramme in der jeweiligen Automationsstation werden auf der Grundlage der lokalen Zeitzone der Automationsstation ausgeführt. Dies ermöglicht Ihnen, Vorgänge auf Grundlage der lokalen Zeitzone und nicht der Zeitzone des Liegenschaftsleiters zu planen. Vor Version 8.0 musste noch die lokale Zeitzone der Automationsstation berücksichtigt werden und die Zeit dann auf der Grundlage der Zeitzone des Liegenschaftsleiters gedanklich umgerechnet werden. Derartige Zeitzonenberechnungen sind nicht mehr erforderlich.
  • Historische Daten: Alarme, Audits und Trendwerte von den Automationsstationen werden im Bericht des Liegenschaftsleiters in lokaler UTC-Zeit angegeben. In der Automationsstation selbst werden Alarme, Audits und Trendwerte der Automationsstationen jedoch in lokaler Zeit angegeben.
  • Andere Funktionen: Elemente wie Archivdaten und die ADS-Übermittlungszeit werden in der lokalen Zeit der Automationsstation angegeben.

Um die Vorteile mehrerer Zeitzonen nutzen zu können, müssen der Metasys Server-Liegenschaftsleiter und die Automationsstationen in der Version 8.0 oder aktueller vorliegen. Wenn eine Liegenschaft über verschiedene Automationsstationen verfügt, von denen einige in der Version 7.0 oder früher ausgeführt werden, zeigen diese älteren Automationsstationen nicht das Verhalten mehrerer Zeitzonen. Aus Tabelle 1 wird z. B. ersichtlich, dass die lokale Uhrzeit einer Automationsstation mit Version 7.0 auf der Uhrzeit des Liegenschaftsleiters beruht, wogegen eine Automationsstation mit Version 8.0 oder höher die über das Attribut Standardzeitzone festgelegte Uhrzeit verwendet.

Tabelle 1. Beispiele von Zeitzonen

Gerät

Version

Zeitzone

Verwendete Zeitzone

Metasys Server

8.0 oder höher

CST

Central Standard Time (CST)

Automationsstation

6.5

MST

Zeitzone des Liegenschaftsleiters (CST)

7.0

CST

Zeitzone des Liegenschaftsleiters (CST)

8.0 oder höher

PST

Pacific Standard Time (PST)

8.0 oder höher

EST

Eastern Standard Time (EST)

Anmerkung: Wenn Ihr System aus einem Automationsstation-Liegenschaftsleiter mit mehreren untergeordneten Automationsstationen besteht, stellen Sie sicher, dass Sie für das Objekt Liegenschaft nicht das Attribut Zeitzone, sondern das Attribut Standardzeitzone verwenden, um Probleme zu vermeiden.