Konfigurieren eines Liegenschaftsleiters für die Windows-Zeitsynchronisation - Metasys - LIT-12013352 - M4-SNE10500-0 - M4-SNE10501-0 - M4-SNE11000-0 - M4-SNE11001-0 - M4-SNE110L0-0 - M4-SNE110L1-0 - M4-SNE22000-0 - M4-SNE22001-0 - Supervisory Device - SNE10 Network Engine - SNE11 Network Engine - SNE22 Network Engine - SNE Supervisory Network Engine - 12.0

Inbetriebnahmeanleitung SNE

Brand
Metasys
Product name
SNE10 Network Engine
SNE11 Network Engine
SNE22 Network Engine
SNE Supervisory Network Engine
Document type
Commissioning Guide
Document number
LIT-12013352
Version
12.0
Revision date
2023-05-31
Product status
Active
Language
Deutsch

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Zeitsynchronisationsverfahren nach Windows für den Liegenschaftsleiter, entweder der Metasys Server oder eine Automationsstation, einzustellen:

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim Server oder dem Automationsstation-Liegenschaftsleiter an.
  2. Ziehen Sie das Objekt Liegenschaft des Liegenschaftsleiters in den Anzeigebereich.
  3. Wählen Sie Erweitert.
  4. Klicken Sie auf Bearbeiten.
  5. Wählen Sie im Bereich Uhrzeit des Dropdown-Felds Zeitsynchronisierverfahren die Option Windows.
    Abbildung 1. Feld Zeitsynchronisierverfahren auf Windows gesetzt
  6. Klicken Sie auf Speichern.
  7. Wenn Sie das Zeitsynchronisierverfahren vom Multicast zu Windows geändert haben, starten Sie den win32time-Dienst manuell neu oder starten den Liegenschaftsleiter neu, da dieser Dienst keinen eigenständigen Neustart durchführt.