Ursprüngliche SNE-Standardkonfiguration - Metasys - LIT-12013352 - M4-SNE10500-0 - M4-SNE11000-0 - M4-SNE110L0-0 - M4-SNE22000-0 - Supervisory Device - SNE16 Network Engine - SNE22 Network Engine - SNE Supervisory Network Engine - 10.1

Inbetriebnahmeanleitung SNE

Brand
Metasys
Product name
SNE16 Network Engine
SNE22 Network Engine
SNE Supervisory Network Engine
Document type
Commissioning Guide
Document number
LIT-12013352
Version
10.1
Revision date
2020-11-10
Language
Deutsch

Viele der editierbaren Attribute der SNE sind werkseitig auf Standardwerte eingestellt. Die wichtigsten Standardwerte der ursprünglichen SNE-Konfiguration sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

Tabelle 1. Anfangswerte der SNE-Konfiguration

Attribut-/Feldname

SNE-Anfangswert

Computername

SNExxxxxxxxxxxx. Dabei steht xxxxxxxxxxxx für die Ethernet-MAC-Adresse des Geräts ohne Bindestriche. Wenn die Ethernet-MAC-Adresse zum Beispiel 00-10-8D-05-0F-FC lautet, ist sein anfänglicher Computername SNE00108D050FFC.

DHCP-Client

Aktiviert

Liegenschaftsleiter

Eine neue Automationsstation ist standardmäßig ein Liegenschaftsleiter. Wenn eine SNE nicht der Liegenschaftsleiter sein soll, stufen Sie sie herab, indem Sie den Computernamen oder die IP-Adresse des vorgesehenen Liegenschaftsleiters beim Attribut Liegenschaftsleiter eingeben

Benutzername für das erste Anmelden

MetasysSysAgent (Groß-/Kleinschreibung wird nicht beachtet)

Passwort für das erste Anmelden

Wenden Sie sich an Ihre Vertretung von Johnson Controls vor Ort.