SCT (Tool für die Systemkonfiguration) - Metasys - LIT-12013352 - M4-SNE10500-0 - M4-SNE11000-0 - M4-SNE110L0-0 - M4-SNE22000-0 - Supervisory Device - SNE16 Network Engine - SNE22 Network Engine - SNE Supervisory Network Engine - 10.1

Inbetriebnahmeanleitung SNE

Brand
Metasys
Product name
SNE16 Network Engine
SNE22 Network Engine
SNE Supervisory Network Engine
Document type
Commissioning Guide
Document number
LIT-12013352
Version
10.1
Revision date
2020-11-10
Language
Deutsch

Beim SCT handelt es sich um ein Offline-Softwaretool zum Erstellen, Bearbeiten, Speichern und Wiederherstellen verschiedener Archiv- und Sicherheitsdatenbasen, die zur Konfiguration von Netzwerken des Metasys Systems, OAS, ODS, ADS/ADX, NAE, SNE, SNC und unterstützten Feldgeräten dienen. Das SCT wird in einem eigenen Fenster geöffnet und sieht ähnlich aus wie die Online-Version des Liegenschaftsportals (Abbildung 1). Das SCT dient auch zur Verwaltung vertrauenswürdiger Zertifikate für Automationsstationen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Anhang: Zertifikatsverwaltung.

Bei Ausführung in einem 32-Bit-Windows-Betriebssystem ermöglicht das SCT die Inbetriebnahme von N2-Geräten, indem der EuroPRO-Software, GX-Tool-Software und der XTM Configurator-Software der Zugriff auf die Geräte am N2-Bus einer SNE gewährt wird. Das SCT ermöglicht darüber hinaus die Inbetriebnahme von FEC, VMA16 und IOM, indem mit der CCT-Software auf die Feldbusgeräte einer SNE zugegriffen wird.

Das SCT bietet eine Simulationsfunktion, mit der Sie eine Online-Automationsstation simulieren und die Regellogik einer Datenbasis testen können, bevor Sie diese auf eine SNE herunterladen. Mit SCT können Sie mehrere Liegenschaften in einem Archiv ansehen und konfigurieren.

Abbildung 1. Beispiel der Bedienoberfläche des SCT