Konfiguration der SNE - Metasys - LIT-12013352 - M4-SNE10500-0 - M4-SNE11000-0 - M4-SNE110L0-0 - M4-SNE22000-0 - Supervisory Device - SNE16 Network Engine - SNE22 Network Engine - SNE Supervisory Network Engine - 10.1

Inbetriebnahmeanleitung SNE

Brand
Metasys
Product name
SNE16 Network Engine
SNE22 Network Engine
SNE Supervisory Network Engine
Document type
Commissioning Guide
Document number
LIT-12013352
Version
10.1
Revision date
2020-11-10
Language
Deutsch

Die Konfiguration der SNE besteht in der Vorbereitung der Automationsstation im Liegenschaftsportal und dem SCT, damit diese in einer bestimmten Liegenschaft des Metasys Netzwerks betrieben werden und mit bestimmten Feldgeräten in dieser Liegenschaft kommunizieren und diese überwachen und regeln kann. Darüber hinaus wird die SNE dafür vorbereitet, Informationen über den Liegenschaftsstatus, Alarme, Ereignisse und Trends zusammenzustellen, zu generieren und zu kommunizieren.

Die SNE wird normalerweise dadurch konfiguriert, dass Sie eine vorkonfigurierte Archivdatenbasis (vom SCT) herunterladen, die die Geräteobjekte, Objektreferenzen, Attributwerte, Logiken, Grafiken, Benutzerinformationen und andere Referenzen und Daten enthält, die benötigt werden, damit die SNE die vorgesehenen Aufgaben im Netzwerk übernehmen kann.

Sie können eine Archivdatenbasis zwar online im Liegenschaftsportal erstellen und bearbeiten, Sie sollten die Archivdatenbasis der SNE jedoch in fast allen Fällen offline im SCT erstellen und bearbeiten. Beim Herunterladen der Datenbasis werden die bereits vorhandenen Werte in der in Betrieb genommenen SNE durch die Werte in der Archivdatenbasis überschrieben. Weitere Informationen zum Erstellen und Herunterladen der Archivdatenbasis finden Sie in Metasys® SCT Help (LIT-12011964) .

Nachdem Sie eine SNE mit einer Archivdatenbasis konfiguriert haben, die Benutzerdaten enthält, können Sie die E-Mail-, Syslog- und SNMP-DDAs einrichten und Alarm- und Ereignisbenachrichtigungen zum Versenden an bestimmte E-Mail-, Syslog-Server- und Netzwerkmanagementziele erstellen.

Abbildung 1. Ablaufdiagramm für die Inbetriebnahme und Konfiguration einer SNE