Inbetriebnahme einer SNE - Metasys - LIT-12013352 - M4-SNE10500-0 - M4-SNE11000-0 - M4-SNE110L0-0 - M4-SNE22000-0 - Supervisory Device - SNE16 Network Engine - SNE22 Network Engine - SNE Supervisory Network Engine - 10.1

Inbetriebnahmeanleitung SNE

Brand
Metasys
Product name
SNE16 Network Engine
SNE22 Network Engine
SNE Supervisory Network Engine
Document type
Commissioning Guide
Document number
LIT-12013352
Version
10.1
Revision date
2020-11-10
Language
Deutsch

Die Inbetriebnahme einer SNE beinhaltet die Vorbereitung der Automationsstation für die Konnektivität, die Herstellung einer Verbindung zur Automationsstation, das Hinzufügen der Automationsstation zur Profilliste im Launcher sowie der Zugriff auf die bzw. die Anmeldung im Liegenschaftsportal der Automationsstation.

Jedes Szenario für die Installation, Inbetriebnahme und Konfiguration des Metasys Netzwerks ist einzigartig. In einigen Szenarien können die Automationsstationen (in einem Metasys Netzwerk) in Betrieb genommen und konfiguriert werden, bevor sie installiert und mit dem Netzwerk verbunden werden. In anderen Szenarien werden die Automationsstationen im Netzwerk installiert und verdrahtet, bevor sie in Betrieb genommen und konfiguriert werden.

Anmerkung: Die Installation einer Automationsstation beinhaltet die Lokalisierung, Montage, Verdrahtung und das Einschalten einer SNE. Verweise auf Dokumentationen mit Installationsanleitungen für die verschiedenen SNE-Modelle finden Sie unter Zugehörige Dokumentation.

Die Inbetriebnahmeaufgaben, die Reihenfolge der Aufgaben und die (für die Inbetriebnahme einer Automationsstation) erforderlichen Attribute hängen von den jeweiligen Anforderungen der Metasys Netzwerkinstallation, der Inbetriebnahme und Konfiguration der Liegenschaft ab. Die in diesem Dokument beschriebene Vorgehensweise zur Inbetriebnahme ist für die meisten Fälle geeignet, ungeachtet des Zeitpunkts der Inbetriebnahme.

Die erste Aufgabe bei der Inbetriebnahme einer SNE besteht darin, über den Launcher eine Verbindung zur Automationsstation herzustellen. Wenn der Launcher noch nicht auf Ihrem Rechner installiert ist, werden Sie aufgefordert, diesen zu installieren, wenn Sie versuchen, sich mithilfe eines Webbrowsers anzumelden. Beim Launcher handelt es sich um eine Softwareanwendung, die auf jedem Client-Computer installiert wird und mit der Sie auf einen Metasys Server oder eine Automationsstation im Gebäudenetzwerk zugreifen können, unabhängig von deren jeweiligen Softwareversion. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Launcher Tool Help (LIT-12011742) und Launcher Installation Instructions (LIT-12011783) .

Nach der Herstellung einer Verbindung können Sie von der SNE aus über den Launcher auf das Liegenschaftsportal zugreifen. Weitere Informationen zu den typischen sechs Szenarien für Netzwerkverbindungen finden Sie unter Konnektivität der Automationsstation SNE. Weitere Informationen für den Zugriff auf das Liegenschaftsportal und die Navigation darin finden Sie unter Liegenschaftsportal und Zugriff auf das Liegenschaftsportal einer SNE.

Nach dem Zugriff auf das Liegenschaftsportal auf einer SNE können Sie Folgendes konfigurieren:

  • Objektname und allgemeine Geräteparameter

  • Hostname (Computername), Domänenname und Netzwerkparameter

  • Vertrauenswürdige Zertifikate (optional)

  • Parameter des Zeit- und Datumsmanagements

  • Alarm- und Ereignisparameter

  • SNMP-Nachrichten und Ausgabeziele für das Netzwerkmanagement

  • Netzwerkintegrationen

  • Integration von Fremdherstellerprotokollen

  • Status des Liegenschaftsleiters

  • Erweiterte Sicherheitseinstellungen

Nach der Inbetriebnahme einer SNE müssen Sie die Automationsstation am Betriebsort konfigurieren. Abbildung 1 enthält ein Ablaufdiagramm, in der die für die Installation, Inbetriebnahme und Konfiguration einer neuen SNE erforderlichen Schritte in einer Übersicht dargestellt sind.