HTTP zulassen - Metasys - LIT-12013352 - M4-SNE10500-0 - M4-SNE11000-0 - M4-SNE110L0-0 - M4-SNE22000-0 - Supervisory Device - SNE16 Network Engine - SNE22 Network Engine - SNE Supervisory Network Engine - 10.1

Inbetriebnahmeanleitung SNE

Brand
Metasys
Product name
SNE16 Network Engine
SNE22 Network Engine
SNE Supervisory Network Engine
Document type
Commissioning Guide
Document number
LIT-12013352
Version
10.1
Revision date
2020-11-10
Language
Deutsch

Eine Automationsstation mit Metasys Version 8.1 oder höher hat das Attribut Http zulassen, das Sie im Liegenschaftsportal bei der Automationsstation auf der Registerkarte Netzwerk finden. Dieses Attribut bestimmt, ob die Windows-Firewall in der Automationsstation den eingehenden Netzwerkdatenverkehr über den HTTP-Port (Port 80) sperrt. Das Attribut Http zulassen ist standardmäßig für alle auf Version 8.1 oder höher aktualisierte Automationsstationen auf Wahr eingestellt. Bei einer Änderung dieses Attributs auf Falsch wird der gesamte eingehende Netzwerkdatenverkehr an Port 80 der Automationsstation gesperrt. Dies blockiert nicht die NAE Update Tool-Funktionen.

Abbildung 1. Attribut Http zulassen für die Automationsstation

Das Attribut Http zulassen wird unabhängig auf jeder Automationsstation eingestellt. Der Wert dieses Attributs kann durch ein Zeitprogramm oder einen anderen Vorgang geändert werden. Sie können eine Analyseübersicht definieren, um den Wert des Attributs Http zulassen aller Automationsstationen der Liegenschaft anzuzeigen. Sie können das Attribut Http zulassen auch mithilfe der SCT-Funktionen zur Massenbearbeitung für mehrere Geräte ändern.

Um eine möglichst hohe Sicherheit zu gewährleisten, stellen Sie Http zulassen für jede Automationsstation, die auf Version 8.1 oder höher aktualisiert wurde, auf den Wert Falsch ein. Wenn die Automationsstation jedoch ein Liegenschaftsleiter ist und Sie die untergeordneten Automationsstationen, die an ihn berichten, nicht auf Version 8.1 oder höher aktualisiert haben, setzen Sie Http zulassen auf Wahr. Die folgende Tabelle zeigt, welche Metasys Tools, Dienstprogramme und Funktionen von Port 80 abhängig sind. Wenn die Automationsstation eines oder mehrere dieser Elemente verwendet, die Port 80 benötigen, stellen Sie Http zulassen auf Wahr ein.

Tabelle 1. Anforderungen zur Nutzung von Port 80 für Tools, Dienstprogramme und Funktionen

Element

Wird Port 80 benötigt?

Anmerkungen

Advanced Graphics Application (AGA)

Ja

Verwendet eine ältere Version der Zugriffsdienste für Metasys Daten, die HTTP benötigt.

Advanced Reporting and Energy Essentials

Ja

Verwendet zur Kommunikation mit den Automationsstationen HTTP.

CCT

Ja

Verwendet eine ältere Version der Zugriffsdienste für Metasys Daten, die HTTP benötigt. CCT erfordert nur für das Hoch- und Herunterladen Port 80.

Graphic Generation Tool (GGT)

Ja

Verwendet eine ältere Version der Zugriffsdienste für Metasys Daten, die HTTP benötigt.

Launcher 1.7

Nein

Verwendet HTTPS für die Kommunikation mit Automationsstationen, die auf Version 8.1 oder höher aktualisiert wurden, muss aber für Automationsstationen mit einer Version vor 8.1 auf HTTP gesetzt werden.

Metasys Export Utility

Ja

Verwendet eine ältere Version der Zugriffsdienste für Metasys Daten, die HTTP benötigt.

Metasys for Validated Environments (MVE)

Nein

Verwendet HTTPS für die Kommunikation mit Automationsstationen, die auf Version 8.1 oder höher aktualisiert wurden.

Neue Metasys Bedienoberfläche

Nein

Verwendet HTTPS für die Kommunikation mit Automationsstationen, die auf Version 8.1 oder höher aktualisiert wurden.

NAE Configuration and Information Tool (NCT)

Ja

Benötigt Port 80, um eine Datei vom Laptop zur Inbetriebnahme an eine Automationsstation zu senden.

P2000

Ja

Erfordert, dass Port 80 (eingehend) in der Windows-Firewall des Metasys Servers geöffnet ist.

Ready Access Portal

Ja

Benötigt Port 80 zum Herunterladen von Code. Zwischen dem Ready Access Portal-Server und dem Client wird HTTPS, zwischen dem Ready Access Portal-Server und den Stationen wird http verwendet.

Anmerkung: Ready Access Portal wird nicht länger unterstützt.

SMP

Nein

Verwendet HTTPS für die Kommunikation mit Automationsstationen, die auf Version 8.1 oder höher aktualisiert wurden.

SCT

Nein

Verwendet HTTPS für die Kommunikation mit Feldreglern und Automationsstationen, die auf Version 8.1 oder höher aktualisiert wurden.