Konfigurieren eines RADIUS-Servers - Metasys - LIT-12013352 - M4-SNE10500-0 - M4-SNE11000-0 - M4-SNE110L0-0 - M4-SNE22000-0 - Supervisory Device - SNE16 Network Engine - SNE22 Network Engine - SNE Supervisory Network Engine - 10.1

Inbetriebnahmeanleitung SNE

Brand
Metasys
Product name
SNE16 Network Engine
SNE22 Network Engine
SNE Supervisory Network Engine
Document type
Commissioning Guide
Document number
LIT-12013352
Version
10.1
Revision date
2020-11-10
Language
Deutsch

Verwenden Sie zur Konfiguration eines RADIUS-Kontos das Sicherheitsadministrator-System.

  1. Starten Sie mithilfe des Metasys Launchers das Liegenschaftsportal und melden Sie sich mit einem Administratorkonto des Metasys Systems an.
  2. Wählen Sie im Liegenschaftsportal die Option Werkzeuge > Administrator aus. Das Fenster Sicherheitsadministrator wird angezeigt.
  3. Klicken Sie im Menü Sicherheitsadministrator auf RADIUS. Der Bildschirm RADIUS konfigurieren wird angezeigt.
    Abbildung 1. Option zur RADIUS-Konfiguration

    Abbildung 2. RADIUS-Konfigurationsbildschirm

  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen RADIUS Authentifizierung aktivieren, um die Felder auf dem Bildschirm RADIUS konfigurieren zu aktivieren.
  5. Bearbeiten Sie unter Verwendung der Informationen aus der folgenden Tabelle die Felder auf dem Bildschirm RADIUS konfigurieren“.
    Tabelle 1. RADIUS-Konfigurationsfelder

    Feld

    Wert

    Beschreibung

    RADIUS Authentifizierung aktivieren

    Aktiviert oder deaktiviert

    Kontrollkästchen zur Konfiguration und Aktivierung der RADIUS-Serverauthentifizierung. Standardmäßig ist das Kontrollkästchen deaktiviert. Wenn dieses Kontrollkästchen deaktiviert ist, sind alle Felder auf dem Bildschirm RADIUS Konfiguration nicht editierbar.

    RADIUS Server

    IPv4-Adresse oder ein DNS-Name

    IPv4-Adresse des RADIUS-Servers.

    RADIUS Server-Port

    0 - 65535

    Port des RADIUS-Servers, an den Metasys Nachrichten sendet.

    RADIUS Client-Port

    0 - 65535

    Port der Automationsstation, der zum Senden von Anforderungen an den und zum Empfangen von Antworten vom RADIUS-Server verwendet wird.

    Anmerkung: Der Standardport für RADIUS ist 1812.

    Shared Secret

    Textzeichenfolge

    Ein Geheimnis, das zur Überprüfung der Gültigkeit von Nachrichten verwendet wird, die vom RADIUS-Servers an den Client gesendet werden. Die Tatsache, dass Sie den Wert von Shared Secret kennen, bedeutet nicht, dass Sie für den Zugriff auf einen RADIUS-Server berechtigt sind.

    NAS Identifier

    Textzeichenfolge

    Ein RADIUS-Attribut, das der Client verwendet, um sich selbst gegenüber einem RADIUS-Server zu identifizieren.

    Authentication Mechanism

    MS-CHAPv2

    Der Mechanismus, der für die Serverauthentifizierung verwendet wird.

  6. Klicken Sie auf Save.
    Anmerkung: Sie können RADIUS jederzeit deaktivieren, indem Sie das Kontrollkästchen RADIUS Authentifizierung aktivieren deaktivieren und die Konfiguration übernehmen oder speichern. Während RADIUS deaktiviert ist, können nur lokale Benutzer authentifiziert werden. Wenn ein Benutzer versucht, sich mit einem RADIUS-Konto anzumelden, werden Anmeldefehler angezeigt.