Protokollierung über die USB-Schnittstelle - Metasys - LIT-12013148 - System Integration - KNX Vendor Integration - 11.0

Inbetriebnahme einer Automationsstation für die KNX-Integration – Anwendungshinweis

Brand
Metasys
Product name
KNX Vendor Integration
Document type
Application Note
Document number
LIT-12013148
Version
11.0
Revision date
2021-07-05
Language
Deutsch

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung: Die Erfassung über die USB-Schnittstelle ist nur bei NAE85s möglich.

Prozedur

  1. Stecken Sie ein USB-Flashlaufwerk in die USB-Schnittstelle der NAE85 ein. Warten Sie zwei Minuten, bis das Flashlaufwerk initialisiert wurde.
  2. Ziehen Sie das KNX-Integrationsobjekt aus dem Navigations- in den Anzeigebereich und klicken Sie dann auf die Registerkarte Hardware.
  3. Klicken Sie auf Edit (Bearbeiten) und dann auf die Schaltfläche Browse (Durchsuchen). Öffnen Sie die Parameterliste „Vendor Configuration Data“ (Konfigurationsdaten Lieferant). Im Dialogfeld Modify List (Liste bearbeiten):
    • Setzen Sie den Parameter [1] auf Y.
    • Geben Sie für den Parameter [9] den Laufwerksbuchstaben des USB-Flashlaufwerks ein.
    Beispiel siehe Abbildung 1.
    Abbildung 1. Beispiel für die Diagnose über die USB-Schnittstelle

  4. Klicken Sie zum Speichern aller Änderungen auf OK, schließen Sie das Dialogfeld und klicken Sie dann in der Registerkarte Hardware auf Save (Speichern), um das KNX-Integrationsobjekt zu speichern.. Der Diagnosemodus wird nun gestartet.
  5. Lassen Sie die Protokollierung etwa 10 Minuten lang laufen. Deaktivieren Sie anschließend den Diagnosemodus, indem Sie die Parameterliste „Vendor Configuration Data“ (Konfigurationsdaten Lieferant) öffnen. Setzen Sie den Parameter [1] auf N und speichern Sie die Änderung.
  6. Entfernen Sie das Flashlaufwerk aus der USB-Schnittstelle.
  7. Prüfen Sie die Protokolldatei in einem Texteditor. Sie enthält alle Daten zur Integration und zum Datenaustausch im hexadezimalen Format.
    Anmerkung: Die Diagnose-Protokolldatei wird auf dem Flashlaufwerk gespeichert. Der Name der Textdatei lautet KNXDriver‑<Jahr><Monat><Tag>T<Stunden><Minuten><Sekunden>.log. Beispiel: KNXDriver-20181004T144500.log.