Fehlerbehebung - Johnson Controls - Metasys - LIT-12012389 - Software Application - Software Licensing - 3.0

Software Manager – Hilfe

Brand
Johnson Controls
Metasys
Product name
Software Licensing
Document type
User Guide
Document number
LIT-12012389
Version
3.0
Revision date
2021-07-07
Language
Deutsch

Zum Beheben und Lösen von Problemen mit der Lizenzierungssoftware auf Ihrem Computer gehen Sie nach den Vorschlägen in diesem Abschnitt vor. Siehe Windows-Ereignisanzeige oder Windows-Dienste. Wenn Sie ein Problem nicht lösen können, wenden Sie sich an den Johnson Controls Support.

Tabelle 1. Software Manager – Fehlerbehebung – Verbindungs- und Systemfehler
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung
Es kann keine Verbindung zum Internet hergestellt werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkeinstellungen und versuchen Sie es erneut.

Wenn der Software Manager während eines Online-Vorgangs (Aktivierung, Deaktivierung, Speichern einer Computerkennung oder Herunterladen von Dateien für ein Update) keine Internetverbindung herstellen kann, prüfen Sie die Netzwerkeinstellungen des Computers. Stellen Sie sicher, dass Sie von einem Browser aus auf das Internet zugreifen können. Wenn die Internetverbindung über einen Proxy-Server hergestellt wird, stellen Sie sicher, dass Sie die korrekten Proxy-Einstellungen in Software Manager verwenden. Bleibt das Problem bestehen, können Sie versuchen, den Software Manager oder den Computer neu zu starten.

Der lokale Lizenzierungsdienst auf Ihrem Computer scheint alt zu sein.

Der Lizenzierungsdienst auf Ihrem Computer ist nicht mit der auf Ihrem Computer installierten Version von Software Manager kompatibel. Installieren Sie die neueste Version von Software Manager bzw. Ihrer lizenzierbaren Software.

Die Verbindungszeit zum Lizenzserver wurde überschritten. Versuchen Sie es erneut.

Wenn der Software Manager während eines Online-Vorgangs (Aktivierung, Deaktivierung oder Speichern einer Computerkennung) eine langsame Internetverbindung aufweist oder Ihr Computer oder der Server nur verzögert reagiert, versuchen Sie die Aktivierung bzw. Deaktivierung erneut. Bleibt das Problem bestehen, prüfen Sie die Netzwerkeinstellungen und stellen Sie sicher, dass Sie in einem Browser eine Verbindung mit dem Lizenz-Portal herstellen können. Verwenden Sie die Windows-Ereignisanzeige, um das Anwendungsprotokoll zu prüfen. Bleibt das Problem bestehen, können Sie versuchen, den Software Manager oder den Computer neu zu starten.

Der Lizenzserver kann nicht erreicht werden oder kann die Anfragen nicht verarbeiten.

Diese Meldung wird angezeigt, wenn der lokale Lizenzierungsdienst eine Anforderung an den Server sendet, bestimmte Umstände aber verhindern, dass der Server die Anforderung empfängt oder verarbeitet. Diese Umstände können beispielsweise ein offline geschalteter oder zur Wartung heruntergefahrener Server sein. Eine weitere Ursache könnte eine ungültige Einstellung für die Online-Verbindung sein. Stellen Sie sicher, dass Ihre Einstellungen für eine Online-Verbindung korrekt sind und wiederholen Sie den Vorgang. Verwenden Sie die Windows-Ereignisanzeige, um das Anwendungsprotokoll zu prüfen. Bleibt das Problem bestehen, wenden Sie sich an den Johnson Controls Support.

Ihre Internetverbindung erfordert einen Benutzernamen und ein Passwort für den Proxy-Server. Bitte geben Sie Ihre Anmeldedaten unten ein.

Stellen Sie sicher, dass die Proxy-Einstellungen im Dialogfeld Einstellungen korrekt sind. Geben Sie Ihren Benutzernamen und das zugehörige Passwort in die Felder ein und klicken Sie auf Weiter. Die von Ihnen eingegebene Kombination aus Benutzername und Passwort wird für alle Online-Aktionen verwendet, bis Sie entweder die Anwendung schließen oder die Verbindung nach einer Wartezeit beendet wird. Wenn Sie diese Meldung nicht erwartet haben, prüfen Sie die Proxy-Einstellungen.

Der von Ihnen eingegebene Benutzername oder das Passwort ist falsch. Geben Sie Ihre Zugangsdaten erneut ein und versuchen Sie es noch einmal.

Der eingegebene Benutzername und/oder das Passwort wurde(n) vom Proxy-Server nicht akzeptiert. Prüfen Sie, ob Sie versehentlich die Feststelltaste aktiviert haben. Geben Sie Ihren Benutzernamen und das Passwort erneut ein und achten Sie darauf, die Werte korrekt einzugeben. Bleibt das Problem bestehen, wenden Sie sich an Ihre IT-Abteilung.

Der lokale Lizenzierungsdienst auf Ihrem Computer wird anscheinend nicht ausgeführt.

Starten Sie den Windows-Dienst JCILicenseService. Weitere Informationen finden Sie unter Windows-Dienste. Bleibt das Problem bestehen, starten Sie Ihren Computer neu. Bleibt das Problem auch dann noch bestehen, installieren Sie den Software Manager oder die lizenzierbare Software neu.

Wenn Sie Ihren Computer erst vor kurzem neu gestartet haben, fährt der lokale Lizenzierungsdienst eventuell noch hoch. Warten Sie ein paar Minuten, und aktualisieren oder starten Sie den Software Manager neu.

Die folgende Meldung wird im Hauptfenster von Software Manager für die System-ID und die Computerkennung angezeigt:

Fehler beim Lesen eines Wertes.

Der lokale Lizenzierungsdienst wird entweder nicht ausgeführt oder weist einen schwerwiegenden Fehler auf. Verwenden Sie die Windows-Ereignisanzeige, um das Anwendungsprotokoll zu prüfen. Eventuell müssen Sie den Lizenzierungsdienst und den Software Manager oder Ihren Computer neu starten.

Wenn die Tabelle Lizenzbestand leer ist oder Einträge fehlen, wird die folgende Meldung angezeigt:

Es gibt keine Lizenzen, die auf diesem Computer verwaltet werden.

Wenn die Tabelle Lizenzbestand nicht die von Ihnen erwarteten Lizenzen anzeigt, prüfen Sie, ob folgende Probleme aufgetreten sind:

  • Der lokale Lizenzierungsdienst auf Ihrem Computer wird nicht ausgeführt
  • Die System-ID Ihres Computers wurde geändert
  • Die Uhrzeit auf Ihrem Computer ist nicht korrekt eingestellt
  • Die Lizenzdatendateien wurden verschoben, gelöscht oder sind beschädigt

Versuchen Sie folgende Lösungsansätze: Aktualisieren des Hauptbildschirms, Neustarten des Lizenzierungsdienstes, Neustarten Ihres Computers, Überprüfen der Windows-Ereignisanzeige oder Korrigieren der Uhrzeit auf Ihrem Computer.

Wenn die Lizenzdatendateien die Ursache des Problems sind, aktivieren Sie Ihre Lizenzen erneut, um die Daten mit den originalen Produktschlüsseln oder Lizenz-Aktivierungsdateien neu zu erstellen.

Anmerkung: Wenn Sie die Uhrzeit Ihres Computers verstellt haben, starten Sie den Lizenzierungsdienst oder den Computer neu.

Lizenz vor oder nach dem Ende des Ablaufdatums abgelaufen.

Lizenzen mit einem Ablaufdatum sind generell bis zum Ende des Tages des Ablaufdatums (23:59:59) gültig. Wenn die Uhrzeit des Computers geändert wurde, könnte der Lizenzierungsdienst weiterhin die alte Zeit nutzen. Dies wirkt sich auf das Ablaufdatum für die Lizenz aus. Um dieses Problem zu beheben, starten Sie – wenn Sie die Uhrzeit auf Ihrem Computer geändert hatten – den Lizenzierungsdienst oder Ihren Computer neu.
Es sieht so aus, als ob der lokale Produkt-Update-Service auf Ihrem Computer nicht läuft. Starten Sie den JCIProductUpdateService neu. Weitere Informationen finden Sie unter Windows-Dienste. Bleibt das Problem bestehen, starten Sie Ihren Computer neu. Bleibt das Problem auch dann noch bestehen, installieren Sie den Software Manager neu.

Wenn Sie Ihren Computer erst vor kurzem neu gestartet haben, fährt der lokale Update-Dienst eventuell noch hoch. Warten Sie ein paar Minuten, und aktualisieren oder starten Sie den Software Manager neu.

Tabelle 2. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen bei einer Online-Aktivierung
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung

Der von Ihnen angegebene Produktschlüssel gehört zu einer abgelaufenen Lizenz. Bitte geben Sie einen gültigen Produktschlüssel ein.

Der von Ihnen für eine Online-Aktivierung eingegebene Produktschlüssel ist nicht mehr gültig oder die Lizenz ist abgelaufen. Stellen Sie sicher, dass Sie über den korrekten Produktschlüssel verfügen, oder beschaffen Sie sich einen neuen Produktschlüssel.

Ungültige Lizenz. Die Lizenz ist einem anderen Computer zugeordnet. Der von Ihnen eingegebene Produktschlüssel wird bereits auf einem anderen Computer verwendet.
Fehler: Ungültiger Produktschlüssel. Der eingegebene Produktschlüssel ist kein gültiger Produktschlüssel. Geben Sie einen gültigen Produktschlüssel ein und versuchen Sie es erneut.

Die Online-Aktivierungsmethode mit einem Produktschlüssel wurde deaktiviert. Die QuickInfo zeigt die folgende Meldung an:

Online-Lizenzierung ist in den Einstellungen deaktiviert.

Diese Meldung wird angezeigt, wenn die Einstellung für die Online-Verbindung auf Keine (offline) gesetzt ist. Prüfen Sie Ihre Einstellungen. Siehe Einstellungen für Online-Verbindungen. Wenn die Einstellung für die Online-Verbindung aktuell nicht auf Keine (offline) gesetzt ist, starten Sie den Software Manager neu und versuchen es erneut. Bleibt das Problem bestehen, wenden Sie sich an den Johnson Controls Support.

Der von Ihnen angegebene Produktschlüssel wurde bereits auf einem anderen Computer aktiviert. Bitte geben Sie einen gültigen Produktschlüssel ein.

Der von Ihnen für eine Online-Aktivierung eingegebene Produktschlüssel wurde bereits zum Aktivieren der Lizenz auf einem anderen Computer verwendet. Es ist auch möglich, dass der Produktschlüssel verwendet wurde, um die Lizenz auf dem Software Manager-Computer zu aktivieren, aber die System-ID des Computers wurde geändert. Stellen Sie sicher, dass Sie über den korrekten Produktschlüssel verfügen, oder beschaffen Sie sich einen neuen Produktschlüssel. Wenn die Lizenz auf einem anderen Computer aktiviert wurde, deaktivieren Sie die Lizenz auf diesem Computer, um sie für eine erneute Aktivierung freizugeben.

Weitere Informationen finden Sie unter Szenarien für die manuelle Deaktivierung von Lizenzen.

Der von Ihnen angegebene Produktschlüssel kann nicht im System gefunden werden. Bitte überprüfen Sie den Produktschlüssel.

Der Server kann den von Ihnen eingegebenen Produktschlüssel für eine Online-Aktivierung nicht finden. Stellen Sie sicher, dass Sie den Produktschlüssel korrekt eingegeben haben, oder beschaffen Sie sich einen neuen Produktschlüssel.

Der von Ihnen angegebene Produktschlüssel ist nicht mit (Funktionsname und Version der Funktion) kompatibel. Bitte überprüfen Sie den Produktschlüssel.

Der von Ihnen für eine Online-Aktivierung eingegebene Produktschlüssel gilt für eine andere Produktfunktion oder -version als die von Ihnen ausgewählte. Stellen Sie sicher, dass Sie über den korrekten Produktschlüssel verfügen, wählen Sie eine andere Funktion oder Version zur Aktivierung aus oder beschaffen Sie sich einen neuen Produktschlüssel.

Der von Ihnen angegebene Produktschlüssel gilt für eine Lizenz, die lokal deaktiviert ist und noch nicht für eine Reaktivierung freigegeben wurde.

Der von Ihnen für eine Online-Aktivierung eingegebene Produktschlüssel gilt für eine Lizenz, für die eine Offline-Deaktivierung eingeleitet, aber nicht abgeschlossen wurde. Stellen Sie sicher, dass Sie über den korrekten Produktschlüssel verfügen. Wenn Sie über den korrekten Produktschlüssel verfügen, schließen Sie die Offline-Deaktivierung ab, indem Sie die Lizenz-Freigabedatei an das Lizenz-Portal hochladen. Wenn Sie die Lizenz-Freigabedatei nicht mehr haben, wenden Sie sich an den Johnson Controls Support. Weitere Informationen finden Sie unter Neuerstellen einer Lizenz-Freigabedatei.

Der von Ihnen angegebene Produktschlüssel gehört zu einer Lizenz mit einem späteren Startdatum. Obwohl die Aktivierung gestartet wurde, kann sie nicht abgeschlossen werden, bis das Startdatum der Lizenz erreicht wird. Bitte warten Sie einen Tag und wiederholen Sie die Aktivierung von diesem Computer aus, um den Prozess abzuschließen.

Der von Ihnen für eine Online-Aktivierung eingegebene Produktschlüssel wurde aktiviert, aber die aktivierte Lizenz weist ein Startdatum für den nächsten Tag oder später im Vergleich zur lokalen Zeit Ihres Computers auf, so dass die aktivierte Lizenz nicht auf Ihrem Computer gespeichert werden kann. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das Datum und die Uhrzeit auf Ihrem Computer falsch eingestellt sind, oder wenn Sie sich in einer Zeitzone befinden, in der das Datum Ihres Computers früher liegt als das Datum, das vom Lizenzierungs- und Update-Server verwendet wird. Korrigieren Sie das Datum und die Uhrzeit auf Ihrem Computer oder warten Sie bis zum nächsten Tag, und versuchen Sie die Aktivierung mit dem Software Manager-Produktschlüssel erneut.

Anmerkung: Wenn Sie die Uhrzeit Ihres Computers verstellt haben, starten Sie den Lizenzierungsdienst oder den Computer neu.

Computerkennung ist nicht definiert. Sie müssen für Ihren Computer eine Kennung definieren, bevor die Online-Aktivierung möglich ist.

Weitere Informationen zu Fehlern im Zusammenhang mit der Computerkennung finden Sie in Tabelle 11.

Tabelle 3. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen bei einer Offline-Aktivierung
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung

Die von Ihnen angegebene Datei kann nicht gelesen werden. Bitte überprüfen Sie den Dateipfad oder fügen Sie den Inhalt einer gültigen Lizenz-Aktivierungsdatei ein.

Die von Ihnen für eine Offline-Aktivierung angegebene Lizenz-Aktivierungsdatei konnte nicht gefunden werden, oder die Datei befindet sich an einem Speicherort, für den Sie keine Leserechte besitzen. Sie können entweder einen neuen Dateipfad eingeben, den Inhalt aus einer gültigen Lizenz-Aktivierungsdatei einfügen, oder die Lizenz-Aktivierungsdatei von Lizenz-Portal herunterladen und es erneut versuchen.

Aktivierung kann nicht abgeschlossen werden. Die von Ihnen angegebene Datei oder Zeichenfolge scheint keine gültige Lizenz-Aktivierungsdatei zu sein.

Die von Ihnen für eine Offline-Aktivierung angegebene Datei bzw. der von Ihnen eingefügte Inhalt ist keine Lizenz-Aktivierungsdatei, ist beschädigt, oder sie haben einen unvollständigen Inhalt der Datei eingefügt. Sie können entweder einen neuen Dateipfad eingeben, den Inhalt aus einer gültigen Lizenz-Aktivierungsdatei einfügen, oder die Lizenz-Aktivierungsdatei von Lizenz-Portal herunterladen und es erneut versuchen.

Die von Ihnen angegebene Datei oder Zeichenfolge scheint keine Lizenz-Aktivierungsdatei zu sein. Bitte geben Sie den Dateipfad an oder fügen Sie den Inhalt einer gültigen Lizenz-Aktivierungsdatei ein.

Die von Ihnen für eine Offline-Aktivierung angegebene Datei bzw. der von Ihnen eingefügte Inhalt ist keine Lizenz-Aktivierungsdatei, ist beschädigt, oder sie haben einen unvollständigen Inhalt der Datei eingefügt. Sie können entweder einen neuen Dateipfad eingeben, den Inhalt aus einer gültigen Lizenz-Aktivierungsdatei einfügen, oder die Lizenz-Aktivierungsdatei von Lizenz-Portal herunterladen und es erneut versuchen.

Die Lizenz-Aktivierungsdatei oder -zeichenfolge ist nicht mit (Funktionsname und Version der Funktion) kompatibel. Überprüfen Sie den Dateipfad oder den eingefügten Inhalt.

Die von Ihnen für eine Offline-Aktivierung angegebene Datei oder der von Ihnen eingefügte Inhalt gilt für eine andere Produktfunktion bzw. -version. Stellen Sie sicher, dass Sie über die korrekte Lizenz-Aktivierungsdatei verfügen, wählen Sie eine andere Produktfunktion oder -version zur Aktivierung aus, oder laden Sie eine andere Lizenz-Aktivierungsdatei vom Lizenz-Portal herunter und versuchen Sie es erneut. Sie können auch auf die Schaltfläche Lizenz hinzufügen klicken, um die Offline-Aktivierung abzuschließen, ohne ein bestimmtes Produkt auszuwählen.

Die von Ihnen angegebene Datei oder Zeichenfolge gehört zu einer deaktivierten Lizenz und ist nicht mehr gültig. Bitte geben Sie den Dateipfad oder eingefügten Inhalt einer gültigen Lizenz-Aktivierungsdatei ein.

Die von Ihnen für eine Offline-Aktivierung angegebene Datei oder der von Ihnen eingefügte Inhalt gilt für eine deaktivierte Lizenz. Stellen Sie sicher, dass Sie über die korrekte Lizenz-Aktivierungsdatei verfügen, oder laden Sie eine neue Lizenz-Aktivierungsdatei vom Lizenz-Portal herunter.

Die von Ihnen angegebene Datei oder Zeichenfolge gehört zu einer abgelaufenen Lizenz. Bitte geben Sie den Dateipfad oder eingefügten Inhalt einer gültigen Lizenz-Aktivierungsdatei ein.

Die von Ihnen für eine Offline-Aktivierung angegebene Datei oder der von Ihnen eingefügte Inhalt gilt für eine abgelaufene Lizenz. Stellen Sie sicher, dass Sie über die korrekte Lizenz-Aktivierungsdatei verfügen, oder laden Sie eine neue Lizenz-Aktivierungsdatei vom Lizenz-Portal herunter. Prüfen Sie außerdem das Datum und die Uhrzeit auf Ihrem Computer, um sicherzustellen, dass kein in der Zukunft liegendes Datum eingestellt ist.

Die Lizenz-Aktivierungsdatei oder -zeichenfolge ist nicht mit Ihrer System-ID kompatibel. Überprüfen Sie den Dateipfad oder den eingefügten Inhalt.

Die von Ihnen für eine Offline-Aktivierung angegebene Datei oder der von Ihnen eingefügte Inhalt gilt nicht für die System-ID Ihres Computers. Stellen Sie sicher, dass Sie über die richtige Lizenz-Aktivierungsdatei verfügen und den richtigen Computer verwenden. Laden Sie eine andere Lizenz-Aktivierungsdatei vom Lizenz-Portal herunter.

Dieser Fehler kann auftreten, wenn sich die System-ID des Computers geändert hat, nachdem die Lizenz-Aktivierungsdatei erstellt wurde. In diesem Fall verwerfen Sie die Lizenz-Aktivierungsdatei und wenden sich an den Johnson Controls Support, um eine manuelle Deaktivierung der Lizenz anzufordern. Versuchen Sie dann erneut, die Offline-Aktivierung mit einer neuen Lizenz-Aktivierungsdatei für die aktuelle System-ID durchzuführen.

Die von Ihnen angegebene Datei oder Zeichenfolge gehört zu einer Lizenz mit einem späteren Start. Obwohl die Aktivierung gestartet wurde, kann sie nicht abgeschlossen werden, bis das Startdatum der Lizenz erreicht wird. Bitte warten Sie einen Tag und wiederholen Sie die Aktivierung von diesem Computer aus, um den Prozess abzuschließen.

Die von Ihnen für eine Offline-Aktivierung angegebene Datei bzw. der von Ihnen eingegebene Inhalt wurde aktiviert, aber die aktivierte Lizenz weist ein Startdatum für den nächsten Tag oder später im Vergleich zur lokalen Zeit Ihres Computers auf, so dass die aktivierte Lizenz nicht auf Ihrem Computer gespeichert werden kann. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das Datum und die Uhrzeit auf Ihrem Computer falsch eingestellt sind, oder wenn Sie sich in einer Zeitzone befinden, in der das Datum Ihres Computers früher liegt als das Datum, das vom Lizenzierungs- und Update-Server verwendet wird. Korrigieren Sie das Datum und die Uhrzeit in Ihrem Computer, oder warten Sie bis zum nächsten Tag, und versuchen Sie die Aktivierung mit der Lizenz-Aktivierungsdatei im Software Manager erneut.

Tabelle 4. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen bei einer Online-Deaktivierung
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung
Nicht erfolgreich. Ein Verbindungsaufbau mit dem Lizenzserver ist nicht möglich.

Starten Sie den Software Manager neu und versuchen Sie es erneut. Bleibt das Problem bestehen, wenden Sie sich an den Johnson Controls Support.

Die Option Deaktivieren im Menü Aktion auswählen ist deaktiviert.

Die aktuelle Lizenz für die Produktfunktion oder -version weist einen Typ auf, für den eine Deaktivierung nicht zulässig ist. Weitere Informationen zur folgenden Fehlermeldung finden Sie in dieser Tabelle: Eine Deaktivierung ist für diese Lizenz nicht zulässig.

Aufgrund eines Problems mit dieser Lizenz kann diese nicht deaktiviert werden. Versuchen Sie es erneut.

Ein unerwarteter Fehler ist im Online-Deaktivierungsprozess aufgetreten. Möglicherweise ist die Lizenzdatei beschädigt oder es liegt ein Kommunikationsproblem vor. Versuchen Sie es erneut, und wenn das Problem bestehen bleibt, prüfen Sie das Anwendungsprotokoll in der Windows-Ereignisanzeige.

Eine Deaktivierung ist für diese Lizenz nicht zulässig.

Sie können die angegebene Lizenz bzw. den Lizenztyp nicht deaktivieren. Sie können nur bestimmte Lizenztypen deaktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Lizenztypen. Weitere Informationen finden Sie auch unter Szenarien für die manuelle Deaktivierung von Lizenzen.

Die Lizenz, die Sie deaktivieren möchten, ist im Software Manager nicht aufgeführt. Weitere Informationen finden Sie unter Szenarien für die manuelle Deaktivierung von Lizenzen.

Der Deaktivierungsprozess für eine Online- oder automatisierte Deaktivierung ist deaktiviert. Die QuickInfo zeigt die folgende Meldung an:

Online-Lizenzierung ist in den Einstellungen deaktiviert.

Die Einstellung für die Online-Verbindung ist auf Keine (offline) gesetzt. Prüfen Sie Ihre Einstellungen. Siehe Einstellungen für Online-Verbindungen. Wenn die Einstellung für die Online-Verbindung aktuell nicht auf Keine (offline) gesetzt ist, starten Sie den Software Manager neu und versuchen es erneut. Bleibt das Problem bestehen, wenden Sie sich an den Johnson Controls Support.

Tabelle 5. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen bei einer Offline-Deaktivierung
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung
Nicht erfolgreich. Die von Ihnen angegebene Datei oder die eingegebene Zeichenfolge scheint keine gültige Lizenz-Deaktivierungsdatei zu sein.

Die von Ihnen für eine Offline-Deaktivierung angegebene Datei bzw. der von Ihnen eingefügte Inhalt ist keine Lizenz-Deaktivierungsdatei, ist beschädigt, oder sie haben einen unvollständigen Inhalt der Datei eingefügt. Sie können entweder einen neuen Dateipfad eingeben, den Inhalt aus einer gültigen Lizenz-Deaktivierungsdatei einfügen, oder die Lizenz-Deaktivierungsdatei von Lizenz-Portal herunterladen und es erneut versuchen.

Unerwarteter Fehler beim Versuch, die Lizenz-Freigabedatei zu erstellen. Versuchen Sie es erneut.

Während einer Offline-Deaktivierung konnte der Software Manager keine Lizenz-Freigabedatei erstellen. Versuchen Sie, die Deaktivierung erneut auszuführen. Bleibt das Problem bestehen, starten Sie Ihren Computer neu und versuchen Sie, die Deaktivierung erneut auszuführen. Bleibt das Problem auch nach dem erneuten Versuch bestehen, wenden Sie sich an den Johnson Controls Support. Das Support-Team kann die Lizenzdeaktivierung manuell für Sie durchführen. Siehe Neuerstellen einer Lizenz-Freigabedatei.

Die von Ihnen angegebene Datei kann nicht gelesen werden. Bitte überprüfen Sie den Dateipfad oder fügen Sie den Inhalt einer gültigen Lizenz-Deaktivierungsdatei ein.

Die von Ihnen für eine Offline-Deaktivierung angegebene Lizenz-Deaktivierungsdatei konnte vom Software Manager nicht gefunden werden, oder die Datei befindet sich an einem Speicherort, für den Sie keine Leserechte besitzen. Sie können entweder einen neuen Dateipfad eingeben, den Inhalt aus einer gültigen Lizenz-Deaktivierungsdatei einfügen, oder die Lizenz-Deaktivierungsdatei von Lizenz-Portal herunterladen und es erneut versuchen.

Die von Ihnen angegebene Datei oder Zeichenfolge scheint keine Lizenz-Deaktivierungsdatei zu sein. Bitte geben Sie den Dateipfad an oder fügen Sie den Inhalt einer gültigen Lizenz-Deaktivierungsdatei ein.

Die von Ihnen für eine Offline-Deaktivierung angegebene Datei bzw. der von Ihnen eingefügte Inhalt ist keine Lizenz-Deaktivierungsdatei, ist beschädigt, oder sie haben einen unvollständigen Inhalt der Datei eingefügt. Sie können entweder einen neuen Dateipfad eingeben, den Inhalt aus einer gültigen Lizenz-Deaktivierungsdatei einfügen, oder die Lizenz-Deaktivierungsdatei von Lizenz-Portal herunterladen und es erneut versuchen.

Die Lizenz-Deaktivierungsdatei oder -zeichenfolge ist nicht mit (Funktionsname und Version der Funktion) kompatibel. Überprüfen Sie den Dateipfad oder den eingefügten Inhalt.

Die von Ihnen für eine Offline-Deaktivierung angegebene Datei oder der von Ihnen eingefügte Inhalt gilt für eine andere Produktfunktion bzw. -version. Stellen Sie sicher, dass Sie über die korrekte Lizenz-Deaktivierungsdatei verfügen, wählen Sie eine andere Produktfunktion oder -version zur Deaktivierung aus, oder laden Sie eine andere Lizenz-Deaktivierungsdatei vom Lizenz-Portal herunter und versuchen Sie es erneut.

Die Lizenz-Deaktivierungsdatei oder -zeichenfolge passt nicht zu der Lizenz, die Sie ausgewählt haben. (Vielleicht gilt sie für eine andere Aktivierung der gleichen Funktion.) Geben Sie einen gültigen Dateipfad oder den Inhalt einer gültigen Deaktivierungsdatei ein.

Die von Ihnen für eine Offline-Deaktivierung angegebene Datei oder der eingefügte Inhalt gilt für eine andere Lizenz als die aktuell an erster Stelle in der Tabelle Lizenzbestand aufgeführte Lizenz. Dies kann auftreten, wenn Sie mehrere Lizenzen für die Software Manager-Produktfunktion oder-version auf dem Software Manager-Computer aktivieren.

Verwenden Sie die Lizenzdetails, um zu prüfen, ob Sie mehrere Lizenzen aktiviert haben. Wenn die zu deaktivierende gewerbliche Lizenz als eine aktivierte Lizenz aufgeführt wird, jedoch nicht an erster Stelle in der Tabelle Lizenzbestand, können Sie sie an die erste Stelle verschieben. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern der ersten Lizenz in der Tabelle Lizenzbestand.

Eine Deaktivierung ist für diese Lizenz nicht zulässig.

Eine Deaktivierung ist für den Lizenztyp, den Sie zu deaktivieren versuchen, nicht zulässig. Sie können nur bestimmte Lizenztypen deaktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Lizenztypen.

Die von Ihnen angegebene Lizenz-Deaktivierungsdatei oder -zeichenfolge gehört zu einer Lizenz, die auf einem anderen Computer aktiviert wurde. Überprüfen Sie den Dateipfad oder den eingefügten Inhalt.

Die von Ihnen für eine Offline-Deaktivierung angegebene Datei oder der eingefügte Inhalt gilt für eine Lizenz, die für eine System-ID aktiviert wurde, die nicht zu Ihrem Computer passt. Stellen Sie sicher, dass Sie über die korrekte Lizenz-Deaktivierungsdatei verfügen, oder laden Sie eine andere Lizenz-Deaktivierungsdatei vom Lizenz-Portal herunter und versuchen Sie es erneut. Dieser Fehler kann auch auftreten, wenn die System-ID Ihres Computers geändert wurde. Weitere Informationen finden Sie unter Szenarien für die manuelle Deaktivierung von Lizenzen.

Die Lizenz, die Sie deaktivieren möchten, ist im Software Manager nicht aufgeführt. Weitere Informationen finden Sie unter Szenarien für die manuelle Deaktivierung von Lizenzen.
Tabelle 6. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen zur Hilfe und zu Lizenzbedingungen
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung

Die Hilfedatei (Dateiname) für den Software Manager wurde für die aktuelle Sprache (Sprache) nicht gefunden.

Bei der Installation von Software Manager wurde die Hilfedatei für die aktuelle Sprache nicht korrekt installiert. Installieren Sie den Software Manager neu, oder ändern Sie die Spracheinstellung auf eine andere Sprache.

Die Hilfedatei (Dateiname) für den Software Manager wurde nicht gefunden.

Bei der Installation von Software Manager wurde die Hilfedatei nicht korrekt installiert. Installieren Sie den Software Manager neu.

Es wurde kein PDF-Reader gefunden, um die Hilfe anzuzeigen. Installieren Sie einen PDF-Reader und versuchen Sie es erneut.

Installieren Sie einen PDF-Reader und versuchen Sie erneut, die Hilfedatei anzuzeigen. Wenn Sie einen PDF-Reader installiert haben, verwenden Sie den Windows Datei-Explorer, um eine vorhandene Anwendung zum Dateityp .pdf zuzuweisen.

Bevor Sie den Software Manager nutzen können, müssen Sie die Software Lizenzbedingungen von Johnson Controls akzeptieren.

Vor dem Verwenden von Software Manager müssen Sie den Software Lizenzbedingungen von Johnson Controls zustimmen. Wenn Sie den Nutzungsbestimmungen bereits zugestimmt haben und diese Meldung erneut angezeigt wird, wurden die Nutzungsbedingungen geändert und Sie müssen ihnen erneut zustimmen. Wenn diese Meldung auch dann noch angezeigt wird, wenn Sie den Nutzungsbedingungen zugestimmt haben, liegt eventuell ein Problem mit Ihrer Installation des Software Manager vor. Wenn Sie ein Problem nicht lösen können, installieren Sie den Software Manager neu oder wenden Sie sich an den Johnson Controls Support.

Die Datei (Dateiname) für die Software-Nutzungsbedingungen wurde nicht gefunden.

Installieren Sie den Software Manager neu und versuchen Sie, die Software Lizenzbedingungen erneut zu öffnen. Alternativ klicken Sie auf den Link im Dialogfeld Über, um die Software Lizenzbedingungen auf der Website online anzuzeigen.

Es wurde kein PDF-Reader gefunden, um die Software Lizenzbedingungen anzuzeigen. Installieren Sie einen PDF-Reader und versuchen Sie es erneut.

Installieren Sie einen PDF-Reader und versuchen Sie, die Software Lizenzbedingungen erneut zu öffnen. Alternativ klicken Sie auf den Link im Dialogfeld Über, um die Software Lizenzbedingungen auf der Website online anzuzeigen. Wenn Sie einen PDF-Reader installiert haben, verwenden Sie den Windows Datei-Explorer, um eine vorhandene Anwendung zum Dateityp .pdf zuzuweisen.

Tabelle 7. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen zu Einstellungen
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung

Die Spracheinstellungen sind ungültig und wurden zurückgesetzt. Unter Einstellungen können Sie eine andere Sprache auswählen.

Prüfen Sie, ob die Sprachdateien gelöscht oder verschoben wurden, oder ob die Einstellungen ungültig geworden sind. Wählen Sie ggf. eine andere Sprache in den Einstellungen aus.

Einige oder alle Änderungen an den Einstellungen können nicht gespeichert werden. Versuchen Sie es erneut.

Während des Speicherns der Änderungen an den Einstellungen ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie erneut, die Änderungen an den Einstellungen zu speichern. Bleibt das Problem bestehen, versuchen Sie, den Software Manager oder den Computer neu zu starten. Verwenden Sie die Windows-Ereignisanzeige, um das Anwendungsprotokoll zu prüfen.

Die Datei, die Sie zur Verfügung stellen, passt zur Kundenoption (Name der Option) und kann nicht verwendet werden, bis Sie die vorhandene Kundenoption gelöscht haben.

Als Sie eine Kundenoption zu den Einstellungen für die Online-Verbindung hinzugefügt haben, haben Sie eine Datei ausgewählt, die zu einer bereits vorhandenen Kundenoption passt. Löschen Sie die vorhandene Kundenoption oder wählen Sie eine andere Datei.

Die ausgewählte Datei kann nicht ausgeführt werden oder enthält keine erkennbaren Online-Lizenzoptionen. Wählen Sie eine andere Datei aus.

Wenn Sie eine Kundenoption zu den Einstellungen für die Online-Verbindung hinzugefügt haben, haben Sie eine Datei ausgewählt, die nicht als eine Optionsdatei erkannt wurde. Wählen Sie eine andere Datei aus.

Die Datei, die Sie zur Verfügung stellen, passt zur Standardoption (Name der Option) und kann nicht verwendet werden, um sie als Kundenoption hinzuzufügen.

Als Sie eine Kundenoption zu den Einstellungen für die Online-Verbindung hinzugefügt haben, haben Sie eine Datei ausgewählt, die einer bereits vorhandenen Standardoption entspricht. Wählen Sie eine andere Datei aus.

Tabelle 8. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen beim Starten einer Nachfrist
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung
Nicht erfolgreich. Nachfrist konnte nicht gestartet werden. Beim Start der Nachfrist hat der Lizenzierungsdienst festgestellt, dass die Notfall-Lizenz nicht gestartet werden kann.

Fehler beim Starten der Nachfrist. Die installierte Notfall-Lizenz für (Funktionsname und Version der Funktion) wurde auf dieser Maschine bereits verwendet und kann nicht neu gestartet werden.

Beim Start der Nachfrist hat der Lizenzierungsdienst festgestellt, dass die Notfall-Lizenz bereits auf diesem Computer verwendet wurde. Eine einzelne Notfall-Lizenz kann nur einmal auf einem Computer verwendet werden. Wenden Sie einen anderen Lizenztyp für das Produkt an.

Fehler beim Starten der Nachfrist. Die für (Funktionsname und Version der Funktion) installierte Notfall-Lizenz ist beschädigt oder ungültig.

Beim Start der Nachfrist war der Lizenzierungsdienst nicht in der Lage, die installierte Notfall-Lizenz zu verarbeiten. Installieren Sie die zugehörige Software neu oder wenden Sie einen anderen Lizenztyp für das Produkt an.

Fehler beim Starten der Nachfrist. Die installierte Notfall-Lizenz ist nicht mit (Funktionsname und Version der Funktion) kompatibel.

Beim Start der Nachfrist hat der Lizenzierungsdienst festgestellt, dass die für das Produkt installierte Notfall-Lizenz nicht mit der Software kompatibel ist. Klicken Sie erneut auf die Aktion Nachfrist starten, um den Lizenzierungsdienst zu zwingen, die installierte Notfall-Lizenz erneut zu verarbeiten. Installieren Sie die zugehörige Software neu oder wenden Sie einen anderen Lizenztyp für das Produkt an.

Nach dem Start der Nachfrist wird der Lizenztyp nicht wie folgt aufgelistet: Notfall. Wenn eine bereits vorhandene Lizenz aktiv war, als Sie die Nachfrist starteten, wird die Notfall-Lizenz nicht angezeigt, bis die bereits vorhandene Lizenz abgelaufen ist oder deaktiviert wurde.
Tabelle 9. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen zum Lizenzverlauf
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung

Fehler beim Exportieren des Lizenzverlaufs. Das von das Ihnen ausgewählte Verzeichnis kann nicht gefunden werden.

Beim Exportieren des Lizenzverlaufs wurde das von Ihnen gewählte Verzeichnis verschoben, umbenannt oder gelöscht. Wählen Sie ein anderes Verzeichnis aus.

Fehler beim Exportieren des Lizenzverlaufs. Die ausgewählte Datei wird offenbar von einer anderen Anwendung verwendet.

Beim Exportieren des Lizenzverlaufs war die von Ihnen ausgewählte Datei in einer anderen Anwendung geöffnet. Wählen Sie einen anderen Dateinamen oder schließen Sie die Datei in der anderen Anwendung.

Fehler beim Exportieren des Lizenzverlaufs. Sie haben keine Berechtigung, die Datei in das von Ihnen ausgewählte Verzeichnis zu speichern.

Beim Exportieren des Lizenzverlaufs haben Sie ein Verzeichnis ausgewählt, für das Sie keine Schreibrechte besitzen. Wählen Sie ein anderes Verzeichnis aus.

Fehler beim Exportieren des Lizenzverlaufs. Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten.

Beim Exportieren des Lizenzverlaufs ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten. Versuchen Sie erneut, den Lizenzverlauf zu exportieren. Bleibt das Problem bestehen, starten Sie Software Manager oder den Computer neu.

Tabelle 10. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen beim Erstellen einer Lizenz-Freigabedatei
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung

Lizenz-Freigabedatei kann nicht erzeugt werden. Das angegebene Dateiverzeichnis ist nicht verfügbar.

Beim Neuerstellen einer Lizenz-Freigabedatei wurde das von Ihnen gewählte Verzeichnis verschoben, umbenannt oder gelöscht. Wählen Sie ein anderes Verzeichnis aus.

Lizenz-Freigabedatei kann nicht erzeugt werden. Die ausgewählte Datei scheint von einer anderen Anwendung verwendet zu werden.

Beim Neuerstellen einer Lizenz-Freigabedatei war die von Ihnen ausgewählte Datei in einer anderen Anwendung geöffnet. Wählen Sie einen anderen Dateinamen, oder schließen Sie die Datei in der anderen Anwendung.

Lizenz-Freigabedatei kann nicht erzeugt werden. Sie haben keine Berechtigung die Datei an der Stelle zu speichern, die Sie ausgewählt haben.

Beim Neuerstellen einer Lizenz-Freigabedatei haben Sie ein Verzeichnis ausgewählt, für das Sie keine Schreibrechte besitzen. Wählen Sie ein anderes Verzeichnis aus.

Unerwarteter Fehler beim Versuch, die Lizenz-Freigabedatei zu erstellen. Versuchen Sie es erneut.

Beim Neuerstellen einer Lizenz-Freigabedatei ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten. Versuchen Sie, die Lizenz-Freigabedatei erneut zu erstellen. Bleibt das Problem bestehen, prüfen Sie das Anwendungsprotokoll in der Windows-Ereignisanzeige. Eventuell müssen Sie Software Manager oder den Computer neu starten.

Tabelle 11. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen zu Computerkennungen
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung

Im Hauptbildschirm von Software Manager wird die Computerkennung wie folgt angezeigt: Undefiniert.

Dies ist der erwartete Wert, wenn Sie die Computerkennung nicht definiert haben, oder wenn der Software Manager keine Verbindung mit dem Online-Verbindungssystem hergestellt hat. Informationen zum Definieren der Computerkennung für Online- und Offline-Computer finden Sie unter Computerkennung. Wenn die Computerkennung aktuell im Lizenz-Portal definiert ist, prüfen Sie die Online-Verbindungseinstellungen für den Software Manager, und stellen Sie sicher, dass der Computer eine Internetverbindung herstellen kann.

Im Hauptbildschirm von Software Manager wird die Computerkennung wie folgt angezeigt: Fehler beim Lesen eines Wertes.

Der lokale Lizenzierungsdienst wird entweder nicht ausgeführt oder weist einen schwerwiegenden Fehler auf. Verwenden Sie die Windows-Ereignisanzeige, um das Anwendungsprotokoll zu prüfen. Eventuell müssen Sie den Lizenzierungsdienst oder Ihren Computer neu starten.

Wenn Sie Ihren Computer erst vor kurzem neu gestartet haben, fährt der lokale Lizenzierungsdienst eventuell noch hoch. Warten Sie ein paar Minuten, und aktualisieren oder starten Sie den Software Manager neu.

Während der Online-Aktivierung wird die folgende Meldung angezeigt:

Computerkennung ist nicht definiert. Sie müssen für Ihren Computer eine Kennung definieren, bevor die Online-Aktivierung möglich ist.

Die Online-Lizenzaktivierung erfordert, dass der ausgewählte Computer über eine definierte Computerkennung verfügt. Wenn Sie die Computerkennung im Lizenz-Portal definiert haben, aktualisieren oder starten Sie den Software Manager neu. Wenn die Computerkennung noch nicht definiert wurde, öffnen Sie das Dialogfeld Computerkennung, um eine Computerkennung zu definieren. Versuchen Sie dann, die Online-Aktivierung erneut auszuführen.

Das Dialogfeld Computerkennung zeigt die folgende Meldung an:

Verbindung zum Lizenz-Portal kann nicht hergestellt werden.

Beim Öffnen des Dialogfelds Computerkennung war der Software Manager nicht in der Lage, eine Verbindung mit dem Lizenz-Portal herzustellen, um die Informationen zu Online-Computerkennungen abzurufen. Prüfen Sie die Netzwerkeinstellungen des Computers und stellen Sie sicher, dass Sie in einem Browser eine Verbindung mit dem Lizenz-Portal herstellen können. Wenn Sie erfolgreich eine Verbindung mit dem Lizenz-Portal hergestellt haben, versuchen Sie, das Dialogfeld Computerkennung erneut zu öffnen. Bleibt das Problem bestehen, prüfen Sie das Anwendungsprotokoll in der Windows-Ereignisanzeige. Diese Meldung wird angezeigt, wenn die Einstellung für die Online-Verbindung auf Keine (offline) gesetzt ist. Prüfen Sie diese Einstellung. Informationen zur Fehlerbehebung bei Verbindungs- und Systemfehlern finden Sie in der Tabelle 1.

Wenn das Speichern der Computerkennung fehlschlägt, wird ein Verbindungs-, System- oder unerwarteter Fehler angezeigt.

Informationen zur Fehlerbehebung bei Verbindungs- und Systemfehlern finden Sie in der Tabelle 1. Informationen zur Fehlerbehebung bei einem unerwarteten Fehler finden Sie in der Tabelle 16.

Sie versuchen mehr Zeichen in das Feld für die Computerkennung einzufügen, als erlaubt sind (Maximum ist 300).

Sie haben zu viele Zeichen in das Feld Computerkennung eingefügt. Fügen Sie den Inhalt in einen Standard-Texteditor ein, und prüfen Sie die Länge. Berücksichtigen Sie dabei alle Inhalte, die bereits im Feld Computerkennung vorhanden sind. Versuchen Sie, den korrigierten, gekürzten Inhalt erneut einzufügen.

Die im Hauptbildschirm von Software Manager angezeigte Computerkennung entspricht nicht der, die im Lizenz-Portal definiert wurde.

Die Computerkennung im Lizenz-Portal zeigt immer den aktuellsten Wert an. Der Software Manager kann einen veralteten Wert anzeigen, wenn keine Verbindung mit dem Lizenz-Portal hergestellt werden kann, oder wenn der Software Manager nicht mehr aktualisiert wurde, nachdem die Computerkennung im Lizenz-Portal aktualisiert wurde. Wenn eine Internetverbindung besteht, aktualisieren Sie den Software Manager. Bei Offline-Computern wird die Computerkennung nach der nächsten Offline-Aktivierung aktualisiert.

Tabelle 12. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen zu den Lizenzdetails
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung

Lizenzdetails können nicht exportiert werden. Das ausgewählte Verzeichnis kann nicht gefunden werden.

Beim Exportieren der Lizenzdetails wurde das von Ihnen gewählte Verzeichnis verschoben, umbenannt oder gelöscht. Wählen Sie ein anderes Verzeichnis aus.

Lizenzdetails können nicht exportiert werden. Die Datei, die Sie ausgewählt haben, scheint von einer anderen Anwendung verwendet zu werden.

Beim Exportieren der Lizenzdetails war die von Ihnen ausgewählte Datei in einer anderen Anwendung geöffnet. Wählen Sie einen anderen Dateinamen oder schließen Sie die Datei in der anderen Anwendung.

Lizenzdetails können nicht exportiert werden. Sie haben keine Berechtigung, die Datei in das von Ihnen ausgewählte Verzeichnis zu speichern.

Beim Exportieren der Lizenzdetails haben Sie ein Verzeichnis ausgewählt, für das Sie keine Schreibrechte besitzen. Wählen Sie ein anderes Verzeichnis aus.

Lizenzdetails können nicht exportiert werden. Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten.

Beim Exportieren der Lizenzdetails ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten. Versuchen Sie, die Lizenzdetails erneut zu exportieren. Bleibt das Problem bestehen, versuchen Sie, den Software Manager oder den Computer neu zu starten.

Tabelle 13. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen zur Registerkarte Updates
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung
Informationen können nicht abgerufen werden. Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es später noch einmal. Während eines Vorganges wie beispielsweise einer manuellen Aktualisierung, der Anzeige der Produktmerkmale, einem Download, einer Unterbrechung oder dem Fortsetzen nach einer Unterbrechung stellte der Software Manager eine langsame Internet-Verbindung, eine träge Verarbeitung durch Ihren Computer oder den Server fest. Versuchen Sie, den Vorgang erneut auszuführen. Bleibt das Problem bestehen, prüfen Sie die Netzwerkeinstellungen und versuchen Sie es erneut. Verwenden Sie die Windows-Ereignisanzeige, um das Anwendungsprotokoll zu prüfen. Bleibt das Problem bestehen, starten Sie den Software Manager oder den Computer neu.

Beim Laden der Registerkarte Updates ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten.

Starten Sie den Update-Dienst oder den Software Manager neu. Prüfen Sie das Anwendungsprotokoll in der Windows-Ereignisanzeige. Bleibt das Problem bestehen, wenden Sie sich an den Johnson Controls Support. Verwenden Sie die Windows-Ereignisanzeige, um das Anwendungsprotokoll zu prüfen.

Tabelle 14. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen zu den Produktmerkmalen
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung

Ihre Internet-Verbindung erfordert eine Proxy-Authentifizierung.

Während eines Vorgangs zum Anzeigen der Produktmerkmale ist ein Proxy-Fehler im Software Manager aufgetreten. Prüfen Sie, ob die Proxy-Einstellungen im Dialogfeld Einstellungen korrekt sind. Geben Sie Ihren Benutzernamen und das zugehörige Passwort in die Felder ein und klicken Sie auf Weiter. Die von Ihnen eingegebene Kombination aus Benutzername und Passwort wird für alle Online-Aktionen verwendet, bis Sie entweder die Anwendung schließen oder die Verbindung nach einer Wartezeit beendet wird. Wenn Sie diese Meldung nicht erwartet haben, prüfen Sie die Proxy-Einstellungen.

Informationen können aufgrund eines falschen Inhalts nicht abgerufen werden. Es ist ein Problem mit dem Online-Inhalt für den Link aufgetreten. Wenden Sie sich an den Johnson Controls Support.
Informationen können nicht abgerufen werden. Versuchen Sie es später erneut.

Während eines Vorgangs zum Anzeigen der Produktmerkmale konnte der Software Manager die Produktdaten nicht laden. Prüfen Sie Ihre Netzwerkeinstellungen und versuchen Sie es erneut. Bleibt das Problem bestehen, starten Sie den Software Manager oder den Computer neu.

Bemerkt der Software Manager eine langsame Internetverbindung oder eine träge Verarbeitung durch Ihren Computer oder den Server, versuchen Sie, den Vorgang erneut auszuführen. Bleibt das Problem bestehen, prüfen Sie die Netzwerkeinstellungen und versuchen Sie es erneut. Prüfen Sie das Anwendungsprotokoll in der Windows-Ereignisanzeige. Bleibt das Problem bestehen, können Sie versuchen, den Software Manager oder den Computer neu zu starten.

Tabelle 15. Software Manager – Fehlerbehebung – Fehlermeldungen beim Download
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung

Der Download ist fehlgeschlagen und die QuickInfo zeigt die folgende Meldung an:

Unzureichende Plattenkapazität

Auf Ihrem Computer ist nicht genügend Speicherplatz vorhanden, um den Download an dem von Ihnen ausgewählten Speicherort durchzuführen. Versuchen Sie den Download erneut, nachdem Sie Speicherplatz freigegeben haben, oder wählen Sie einen Speicherort mit ausreichend Speicherplatz.

Der Download ist fehlgeschlagen und die QuickInfo zeigt die folgende Meldung an:

Keine Internetverbindung.
Weitere Informationen finden Sie unter Tabelle 1.

Der Download ist fehlgeschlagen und die QuickInfo zeigt die folgende Meldung an:

Proxy-Authentifizierung erforderlich.
Während eines Vorgangs wie beispielsweise einem Download, einer Unterbrechung oder dem Fortsetzen nach einer Unterbrechung oder dem Abbrechen stellte der Software Manager einen Proxy-Fehler fest. Das Dialogfeld Proxy-Anmeldedaten eingeben wird angezeigt, damit Sie Ihre Anmeldedaten eingeben können, sofern Sie Proxy-Einstellungen im Software Manager konfiguriert haben. Geben Sie Ihren Benutzernamen und das zugehörige Passwort in die Felder ein und klicken Sie auf Weiter. Die von Ihnen eingegebene Kombination aus Benutzername und Passwort wird für alle Online-Aktionen verwendet, bis Sie entweder die Anwendung schließen oder die Verbindung nach einer Wartezeit beendet wird.

Der Download ist fehlgeschlagen und die QuickInfo zeigt die folgende Meldung an:

Anforderung kann nicht verarbeitet werden

Der Link für den herunterladbaren Inhalt ist nicht mehr gültig. Starten Sie den Software Manager neu, und versuchen Sie, den Download erneut auszuführen. Sie können auch das Lizenz-Portal verwenden, um die Software herunterzuladen.

Tabelle 16. Software Manager – Fehlerbehebung – Unerwartete Fehlermeldungen
Problem/Fehlermeldung Bedingung/Lösung

Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Bitte die Anwendung schließen und neu starten.

Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Starten Sie den Software Manager neu, und, wenn das Problem bestehen bleibt, auch den Computer. Bleibt das Problem auch dann noch bestehen, installieren Sie den Software Manager neu. Verwenden Sie die Windows-Ereignisanzeige, um das Anwendungsprotokoll zu prüfen.

Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten (ungültige Eigenschaft (Name des Wertes)).

Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Starten Sie den Software Manager neu, und, wenn das Problem bestehen bleibt, auch den Computer. Bleibt das Problem auch dann noch bestehen, installieren Sie den Software Manager neu. Verwenden Sie die Windows-Ereignisanzeige, um das Anwendungsprotokoll zu prüfen.

Ein unerwarteter Fehler ist bei diesem Vorgang aufgetreten.

Diese Fehlermeldung wird angezeigt, wenn eine unerwartete Bedingung aufgetreten ist, die nicht behoben werden kann. Hierzu gehören Fälle, bei denen der Online-Server nicht in der Lage ist, eine Anforderung aufgrund von Systemstörungen oder anderen Ursachen zu verarbeiten. Prüfen Sie das Anwendungsprotokoll in der Windows-Ereignisanzeige. Bleibt das Problem bestehen, bitten Sie den Johnson Controls Support um Hilfe.

Anmerkung: Wenn diese Meldung angezeigt wird, nachdem Sie versucht haben, den Wert der Computerkennung zu definieren oder zu aktualisieren, enthält die Computerkennung eventuell eine Abfolge von Sonderzeichen, die für Ihr System nicht zulässig ist. In diesem Fall geben Sie eine Computerkennung mit weniger oder keinen Sonderzeichen ein.