Durchführen einer automatischen Nullstellung (Auto Zero) für die Box - EasyIO - LIT-12014164 - 1.0

Anwendungshinweis zum Regler FW-08V

Brand
EasyIO
Document type
Application Note
Document number
LIT-12014164
Version
1.0
Revision date
2023-05-08
Product status
Active
Language
Deutsch

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn ein Null-Volumenstrom vorliegt, aber der Messwert nicht null beträgt, die RLT-Hauptanlage abgeschaltet ist, der Ventilator der lokalen VVS-Box deaktiviert ist und die Klappe in Nullstellung steht, führen Sie eine automatische Nullstellung (Auto Zero) für den Volumenstromsensor durch.

Abbildung 1. Kalibrierter Volumenstromsensor mit Versatz für den Null-Volumenstrom

In Bezug auf den Differenzdruck bietet ein kalibrierter Volumenstrom einen 3-Punkt-Skalierungsfaktor: vom Null-Volumenstrom zum minimalen Volumenstrom, vom minimalen Volumenstrom zum maximalen Volumenstrom und vom maximalen Volumenstrom zum K-Faktor.

Führen Sie als Vorbereitung auf die automatische Nullstellung (Auto Zero) der VVS-Box die folgenden Schritte aus:

Prozedur

  1. Fahren Sie die RLT-Hauptanlage herunter oder lösen Sie die Hoch- und Niederdruckrohre vom Regler.
  2. Schalten Sie den Auslöser für die automatische Nullstellung (Auto Zero, Config_AutoZeroTrigger, BV11) für 2 Sekunden auf True (Wahr) und dann wieder auf False (Falsch) um.

Ergebnisse

Der Modus für die automatische Nullstellung (Auto Zero) beginnt und folgende Aktionen werden automatisch ausgeführt:

  • Der Ventilator der lokalen VVS-Box wird gegebenenfalls deaktiviert.
  • Die Klappe der VVS-Box wird für die konfigurierte Stellzeit des Stellantriebs (Config_DamperDriveTime_Seconds, AV43) + 25 Sekunden in Nullstellung gebracht.
  • Der Volumenstromsensor für den Differenzdruck wird auf null gestellt.
  • Die VVS-Box wechselt wieder in den Automatikmodus und der Modus für die automatische Nullstellung (Auto Zero) endet.