BACnet-Objekte - EasyIO - LIT-12014164 - 1.0

Anwendungshinweis zum Regler FW-08V

Brand
EasyIO
Document type
Application Note
Document number
LIT-12014164
Version
1.0
Revision date
2023-05-08
Product status
Active
Language
Deutsch

Der EasyIO FW-08V kann als komplett eigenständiger Regler genutzt oder über ein Ethernet-Netzwerk bzw. WLAN mit einem BACnet-IP-Netzwerk verbunden werden. Die folgende Tabelle enthält eine Liste aller zur Integration verfügbaren BACnet-Objekte.

Tabelle 1. BACnet-Objekte
Objektname Objekt-ID Standard Maßeinheiten Lesen oder Schreiben Beschreibung
EasyIoUnivVAV device:14     Lesen und Schreiben  
UnOccCoolSp analogValue:1

26,0

(78)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Im Modus „Nicht Belegt“ wird der Kühlungssollwert aufrechterhalten.
StandbyCoolSp analogValue:2

25,0

(77)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Im Standby-Betrieb wird der Kühlungssollwert aufrechterhalten.
OccCoolSp analogValue:3

24,0

(76)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Im Modus „Belegt“ wird der Kühlungssollwert aufrechterhalten.
OccHeatSp analogValue:4

22,0

(72)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Im Modus „Belegt“ wird der Heizungssollwert aufrechterhalten.
StandbyHeatSp analogValue:5

20,0

(68)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Im Standby-Betrieb wird der Heizungssollwert aufrechterhalten.
UnOccHeatSp analogValue:6

20,0

(68)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Im Modus „Nicht Belegt“ wird der Heizungssollwert aufrechterhalten.
WallModAdj analogValue:7

-4,0

(-4,0)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Maximal zulässiger Sollwertversatz für „Belegt“ am Wandmodul
Config_WallModResHigh analogValue:8 10000 Ohm Lesen und Schreiben Sollwert-Schieberegler für maximalen Widerstand am Wandmodul
Config_WallModResLow analogValue:9 0 Ohm Lesen und Schreiben Sollwert-Schieberegler für minimalen Widerstand am Wandmodul
OaTempIn analogValue:10

0

(0)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Netzwerkeingabewert der Außenlufttemperatur, ohne Steuerungswirkung, lediglich zur Anzeige
Config_Co2VentMaxFlow% analogValue:11 0,5 % Lesen und Schreiben Maximal zulässiger Volumenstrom bei hoher CO2-Konzentration, MaxFlowSp * AV11
Config_MinHeatCoolDifferential analogValue:13

1

(2)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Minimaler zulässiger Differenzbereich zwischen Heizungs- und Kühlungssollwerten für „Belegt“
Config_HeatPidIntegral analogValue:14 60 Sekunden Lesen und Schreiben PID-Integraleinstellung (Heizung)
Config_HeatPidPropotional analogValue:15 0,2 Konstante Lesen und Schreiben PID-Proportionalverstärkung (Heizung)
Config_DaHighLimitSp analogValue:16

30

(120)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Maximal zulässige Temperatur der aus der Box austretenden Luft, Nachheizung wird zur Einhaltung des Grenzwerts gedrosselt
Config_FanDemandPidSp analogValue:18 5 % Lesen und Schreiben Auslösender PID-Wert zum Aktivieren des seriellen Ventilators bei belegtem Raum
Config_Stage2OnDelay analogValue:19 600 Sekunden Lesen und Schreiben Verzögerung ReHeat Stufe 2, Stufe 1 EIN startet Timer
Config_CoolPidIntegral analogValue:20 60 Sekunden Lesen und Schreiben PID-Integraleinstellung (Kühlung)
Config_CoolPidPropotional analogValue:21 0,2 Konstante Lesen und Schreiben PID-Proportionalverstärkung (Kühlung)
Config_LimitPidsIntegral analogValue:22 90 Sekunden Lesen und Schreiben DaTemp-Grenzwert für PID-Integraleinstellung
Config_LimitPidsPropotional analogValue:23 0,3 Konstante Lesen und Schreiben DaTemp-Grenzwert für PID-Proportionalverstärkung
Config_MaxFlowSp analogValue:24

400

(800)

LPS

(CFM)

Lesen und Schreiben Max. Volumenstromeinstellung für VVS-Regler
Config_MaxHeatFlowSp analogValue:25

200

(500)

LPS

(CFM)

Lesen und Schreiben Max. zulässige Volumenstromeinstellung für VVS-Regler in Nachheizbetrieb, auf Minimum setzen, wenn keine Heizung erforderlich
Config_MinFlowSp analogValue:26

150

(400)

LPS

(CFM)

Lesen und Schreiben Min. Volumenstromeinstellung für VVS-Regler
Config_Box_KFactor analogValue:28

426

(904)

LPS

(CFM)

Lesen und Schreiben K-Faktor (ASHRAE) für VVS-Regler, Volumenstrom in CFM bei 1 WC (Zoll Wassersäule) Delta P
Config_PercentFlowDeadBandCfm analogValue:29 0,08 % Lesen und Schreiben Volumenstrom-Totband (PID, dynamisch), um Pendeln und einen Verschleiß des Stellantriebs zu verhindern, EffectiveFlowSp * AV29
Co2_Stpt analogValue:30 900 PPM Lesen und Schreiben Maximal zulässiger CO2-Sollwert für die Zone
Config_ReHeatDCV_AtZeroPos analogValue:31 0 Volt Gleichstrom Lesen und Schreiben Mindestwert in Volt Gleichstrom für Stellantrieb der Nachheizung, 0,0 oder 2,0
Config_Co2PidPropotional analogValue:32 0,2 Konstante Lesen und Schreiben PID-Proportionalverstärkung für CO2
Config_Co2PidIntegral analogValue:33 60 Sekunden Lesen und Schreiben PID-Integralverstärkung für CO2
Config_DamperPidIntegral analogValue:34 60 Sekunden Lesen und Schreiben PID-Integraleinstellung für Volumenstrom, VVS-Regler
Config_DamperPidPropotional analogValue:35 0,2 Konstante Lesen und Schreiben PID-Proportionalverstärkung für Volumenstrom, VVS-Regler
BalancingFlowCommand analogValue:36 1 Aufz. Lesen und Schreiben Volumenstromausgleichsbefehl
  1. Automatik
  2. Minimaler Volumenstrom
  3. Maximaler Volumenstrom
  4. Vollständig geschlossen
  5. Vollständig geöffnet
NetDuctInletTemp analogValue:37

0

(0)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Temperatureingabewert (Netzwerk, Kanal) von RLT/RTU
Config_RoomTempCalibrationOffset analogValue:38

0

(0)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Kalibrierungsversatz für Raumtemperatur
Config_InletTempCalibrationOffset analogValue:39

0

(0)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Kalibrierungsversatz für Eintrittstemperatur
Config_DaTempCalibrationOffset analogValue:40

0

(0)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben Kalibrierungsversatz für DaTemp
Config_Co2SenCalibrationOffset analogValue:41 0 PPM Lesen und Schreiben Kalibrierungsversatz für CO2-Sensor
Config_P2P_BaseAddress analogValue:42 100 Ganzzahl Lesen und Schreiben Netzwerkbasisadresse des P2P-Dienstes, eindeutig für die zu einer gegebenen RLT gehörigen VVS-Gruppe.
Config_DamperDriveTime_Seconds analogValue:43 150 Sekunden Lesen und Schreiben Stellzeit des massefreien Klappenstellantriebs, nur relevant, wenn ein massefreier Klappenstellantrieb und zusätzlich die Hardware FR02 verwendet werden.
Config_DamperDCV_AtZeroPos analogValue:44 2 Volt Gleichstrom Lesen und Schreiben Mindestwert in Volt Gleichstrom für Klappenstellantrieb, 0,0 oder 2,0
Config_ParallelTempPidOnSp analogValue:45 15 % Lesen und Schreiben Temperatur, parallel, auslösender Sollwert der PID-Anforderung (Heizung)
Config_ParallelFlowCfmOnSpPct analogValue:46 0,5 % Lesen und Schreiben Volumenstrom, parallel, auslösender Sollwert in CFM, EffFlowSp < MaxFlowSp * AV46
Config_VVT_VentPos analogValue:47 20 % Lesen und Schreiben VVT-Klappenöffnung, wenn kein aktiver Heiz- oder Kühlbetrieb
Config_VVT_MaxPos analogValue:48 100 % Lesen und Schreiben Maximale VVT-Klappenöffnung
Config_VVT_VentTempHighSp analogValue:49

22

(72)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben VVT bei Eintrittstemperatur über AV49, vollständige Klappenschließung, wenn keine Heizung erforderlich
Config_VVT_VentTempLowSp analogValue:50

20

(68)

°C

(°F)

Lesen und Schreiben VVT bei Eintrittstemperatur unter AV50, vollständige Klappenschließung, wenn keine Kühlung erforderlich
Config_VVT_MaxReHeatDmprPos analogValue:51 0 % Lesen und Schreiben Max. zulässige VVT-Klappenöffnung im Nachheizbetrieb
Config_ReHeatDriveTime_Seconds analogValue52 90 Sekunden Lesen und Schreiben Stellzeit des massefreien Stellantriebs für die Nachheizung, nur relevant, wenn ein massefreier Stellantrieb und zusätzlich die Hardware FR02 verwendet werden
Config_BalCfmMaxFlow analogValue:53

0

(0)

LPS

(CFM)

Lesen und Schreiben Volumenstrom-Messwert, angewendet beim maximalen Mehrpunkt-Volumenstromausgleich
Config_BalCfmMinFlow analogValue:54

0

(0)

LPS

(CFM)

Lesen und Schreiben Volumenstrom-Messwert, angewendet beim minimalen Mehrpunkt-Volumenstromausgleich
Config_DamperPidMaxDelta analogValue:55 1,3 % Lesen und Schreiben Max. zulässige Änderung pro Zyklus am PID-Ausgang in CFM
Config_Diff_PressureUnit analogValue:56

0

(1)

Ganzzahl Lesen und Schreiben Umschaltung zwischen englischen Maßeinheiten (WC, Zoll Wassersäule) und metrischen Maßeinheiten (Pascal) für Differenzdruckaufnehmer
  • 0 = WC (englisch)
  • 1 = Pascal, Pa (metrisch)
RoomTemp analogValue:70

-305,21

(-517,38)

°C

(°F)

Lesen Raum-Isttemperatur, UI1
DaTemp analogValue:71

-305,21

(-517,38)

°C

(°F)

Lesen Austritts-Isttemperatur, UI3, falls angeschlossen
OaTempOut analogValue:72

0

(0)

°C

(°F)

Lesen Über das Netzwerk gemeldete Außenlufttemperatur, Quelle: OaTempIn AV10
EffWallModuleSp analogValue:73

-4

(-4)

°C

(°F)

Lesen Aktiver Versatz (Wandmodul), addiert zu oder subtrahiert von Heizungs- und Kühlungssollwerten für „Belegt“, begrenzt durch AV7
EffectiveHeatSp analogValue:74

20

(68)

°C

(°F)

Lesen Aktiv gehaltener Heizungssollwert
EffectiveCoolSp analogValue:75

26

(78)

°C

(°F)

Lesen Aktiv gehaltener Kühlungssollwert
HeatTerminalLoad analogValue:76 100 % Lesen PID-Anforderung (Heizung), 0-100 %
CoolTerminalLoad analogValue:77 0 % Lesen PID-Anforderung (Kühlung), 0-100 %
BoxFlow analogValue:78

0

(0)

LPS

(CFM)

Lesen Aktuell gemessener Volumenstrom in CFM
EffectiveFlowSp analogValue:79

200

(400)

LPS

(CFM)

Lesen Aktiver Volumenstrom-Sollwert in CFM
DpSensor analogValue:80 0 Pascal Lesen Aktuell gemessener Differenzdruckwert
TerminalLoad analogValue:81 -160 % Lesen Berechnete Terminal-Last (Heizung/Kühlung): +160 bis -160
Co2_Sensor analogValue:82 0 PPM Lesen CO2-Istwert
Damper analogValue:100 100 % Lesen und Schreiben Angewiesene Klappenöffnung
ReHeat analogValue:101 100 % Lesen und Schreiben Angewiesene Klappenöffnung/Kapazität im Nachheizbetrieb
OccupancyCommand binaryValue:1 Aktiv   Lesen und Schreiben Occ- oder UnOcc-Befehl
Config_FanOnWithHeat binaryValue:2 Aktiv   Lesen und Schreiben Auf True (Wahr) setzen, wenn Nachheizung über lokalen Kanal
Config_DmprRevRotation binaryValue:3 Inaktiv   Lesen und Schreiben Drehbewegung der Klappe umkehren
Config_UseMotSenWhenUnocc binaryValue:4 Inaktiv   Lesen und Schreiben Auf False (Falsch) setzen, wenn lokaler Bewegungssensor Terminal nicht durch Übersteuerung in Modus „Belegt“ schalten soll
Config_HasLocalMotSen binaryValue:5 Inaktiv   Lesen und Schreiben Auf True (Wahr) setzen, um lokalen UI-4 als lokalen Bewegungssensoreingang zu verwenden, siehe BV9
MorningWarmUpCmnd binaryValue:6 Inaktiv   Lesen und Schreiben Globaler morgendlicher Heizbetrieb der zentralen RLT/RTU
Config_FullCloseWhenStby binaryValue:7 Aktiv   Lesen und Schreiben Auf True (Wahr) setzen bei Standby-Betrieb ohne minimalen Volumenstrom
Config_UseFanInMWU binaryValue:8 Aktiv   Lesen und Schreiben Auf True (Wahr) setzen, wenn Parallel- oder Serienventilatorbetrieb bei morgendlichem Heizbetrieb zulässig
Config_HasLocalCo2Sen binaryValue:9 Inaktiv   Lesen und Schreiben Auf True (Wahr) setzen, um lokalen UI-4 als CO2-Sensor zu verwenden, siehe BV5
HeatLockoutCmnd binaryValue:10 Inaktiv   Lesen und Schreiben Globaler Deaktivierungsbefehl für Heizung bei Sperre durch Außenlufttemperatur oder kein Heizkesselbetrieb
Config_AutoZeroTrigger binaryValue:11 Inaktiv   Lesen und Schreiben Auslöser für automatische Nullstellung (Auto Zero), Zwangsabschaltung von Terminal-Ventilator, Klappenschließung, Zeitüberschreitung und Nullstellung von Volumenstromsensor
Config_Use_UI3_ForCo2 binaryValue:12 Inaktiv   Lesen und Schreiben Standard ist UI-4, auf True (Wahr) setzen, um UI-3 zu verwenden, wenn UI-3 nicht bereits in Gebrauch.
Config_UseHeatInMwu binaryValue:13 Inaktiv   Lesen und Schreiben Wenn False (Falsch), Sperrung des lokalen Nachheizbetriebs im morgendlichen Heizbetrieb
Config_HasParallelTempFan binaryValue:14 Inaktiv   Lesen und Schreiben Auf True (Wahr) setzen, wenn Parallelventilator (Temperatur) installiert
Config_HasParallelFlowFan binaryValue:15 Inaktiv   Lesen und Schreiben Auf True (Wahr) setzen, wenn Parallelventilator (Volumenstrom) installiert
Config_IsVVT_Damper binaryValue:16 Inaktiv   Lesen und Schreiben Auf True (Wahr) setzen, wenn VVT-Regelung installiert
Config_Damper_Is_Floating binaryValue:17 Inaktiv   Lesen und Schreiben Auf True (Wahr) setzen bei massefreiem Klappenstellantrieb, siehe AV43.
Config_Float_Close? binaryValue:18 Inaktiv   Lesen und Schreiben Auf True (Wahr) setzen, um massefreie Stellantriebe beim Wechsel vom Modus „Belegt“ zum Modus „Nicht Belegt“ zu schließen
Config_ReHeat_Is_Floating binaryValue:19 Inaktiv   Lesen und Schreiben Auf True (Wahr) setzen bei massefreiem Stellantrieb für Nachheizung, siehe AV52
Config_RadValve_Is_2-Pos_NO binaryValue:20 Inaktiv   Lesen und Schreiben Auf True (Wahr) setzen, wenn Nachheizung oder Strahlungsheizung mit 2 Positionen (Schließer, NO)
MotSenStatus binaryValue:51 Inaktiv   Lesen Status des lokalen Bewegungssensors
OccupancyStatus binaryValue:52 Aktiv   Lesen Belegungsstatus
BypassStatus binaryValue:53 Inaktiv   Lesen Bypass-Status
StandbyStatus binaryValue:54 Inaktiv   Lesen Standby-Status
InvalidStptAlarm binaryValue:56 Inaktiv   Lesen Alarm wird bei Überschneidung von Sollwerten für „Belegt“, Standby oder „Nicht Belegt“ aktiviert
LowCfmAlarm binaryValue:58 Aktiv   Lesen Alarm wird aktiviert, wenn Volumenstrom 30 Minuten lang unter aktivem Volumenstrom-Sollwert
ManualFlowAlarm binaryValue:59 Inaktiv   Lesen Alarm wird aktiviert, wenn Volumenstromausgleich nicht im Automatikmodus
DeviceInAutoZero binaryValue:60 Inaktiv   Lesen True (Wahr), wenn Sequenz für automatische Nullstellung (Auto Zero) aktiv, AV43 + 25 Sekunden
FanEnable binaryValue:100 Aktiv   Lesen und Schreiben Status des digitalen Ventilatorausgangs (DO)
HeatStage_1 binaryValue:101 Aktiv   Lesen und Schreiben Status des Digitalausgangs (DO) für Heizstufe 1
HeatStage_2 binaryValue:102 Aktiv   Lesen und Schreiben Status des Digitalausgangs (DO) für Heizstufe 2
OccOut_Contact binaryValue:103 Aktiv   Lesen und Schreiben Status des Digitalausgangs (DO) für „Belegt“
Wenn der Volumenstrom in einer anderen Maßeinheit angezeigt werden soll als in der Standardanwendung, ändern Sie den Wert des Objekts, wie in Tabelle 2 angegeben. Wenn Sie den Wert der Objekte in die gewünschte Maßeinheit für den Volumenstrom ändern, werden die Werte für EffectiveFlowSP und BoxFlow automatisch in der gleichen Maßeinheit angezeigt. Soll der Volumenstrom beispielsweise in Kubikmetern pro Minute anstelle von Litern pro Sekunde angegeben werden, ändern Sie den Wert von 400 in 24.
Tabelle 2. Werte
Konfigurieren analogValue LPS m3/min
Config_MaxFlowSp 24 400 24
Config_MaxHeatFlowSp 25 200 12
Config_MinFlowSp 26 150 9
Config_Box_KFactor 28 420 25,2
Config_BalCfmMaxFlow 53 0 0
Config_BalCfmMinFlow 54 0 0